F.R.E.I.-Fläche

F.R.E.I.-Fläche

Im August des Jahres 2001 wanderte das gesamte Radio FREI aus dem dumpfen Dachgeschoß eines vorzeitlichen Sparkassengebäudes Magdeburger Allee 116 mitten ins steinerne Mark der Landeshauptstadt. Ins Zentrum und direkt hinter die Krämerbrücke.

Die erste Etage eines Fabrikgebäudes zwischen Schotten- und Gotthardtstrasse wurde bezogen. Ohne den baulichen Charme der ehemaligen Taschenfabrik aus dem Stockwerk zu treiben, wurde eine funktional nutzbare und Transparenz atmende Versuchsanordnung geschaffen. Flankiert von Studios und Redaktionsräumen, entstand eine offene 110 qm große Ebene und wurde nach der Installation einer kleinen Bar fortan F.R.E.I.-fläche genannt.

 

alte Fabrik
Ein Klick auf das Bild zeigt die F.R.E.I.-Fläche heute und in 3D (Flash-Panorama im Extra Fenster ca 1,8 MB)

 

In den Kubikmetern über der F.R.E.I.-fläche kann gehandelt werden. Arbeits-, Konferenz,- Experimentier und Veranstaltungsfläche zugleich. Ein Ort, zusammengefügt aus Backstein, Beton und Baufurniersperrholz, aus Glas, Wellplast und Abtönpaste. Für Concerte, Lounge-Nächte, Öffentliche Sendungen, Lesungen, Foren, Mini-Events und dergleichen mehr.

Für die Belebung der F.R.E.I.fläche werden Ideen gern gehört. Immer montags 18:00 Uhr auf derselben.

 

Studio A

Wenn Ihr Euch in unserem Studio umsehen möchtet, dann klickt auf das Bild und ein 360°-Panorama öffnet sich in einem extra Fenster.

Studio A
(Flash-Panorama ca. 2,4 MB)


Panorama Fotos: Andreas Kämpf http://www.360-erfurt.de