Sprich Dich aus


Liebe Nutzer/innen des Gästebuches! Ich bitte Euch, insbesondere auch die Radiomacher/innen, sich an eine einzige kleine Grundregel zu halten: Hier ist kein Platz für Beleidigungen, Ausraster, dumme Sprüche und (immer wieder versucht) kommerzielle Werbung! Solche Einträge werden bei Entdeckung einfach gelöscht. Für Diskussionen nutzt bitte unser Forum unter: http://forum.radio-frei.de Eine Anmedlung ist in den meisten Bereichen nicht erforderlich!

Eintragen
Zeige Einträge 61 - 70 von 2064 Einträgen
[  «    4  5  6  7  8  9  10    »  ]
Name Kommentar
 matze

 



erstellt am 04 November 2013 um 10:49 Uhr    
Hallo, gibt es denn einen Tatort, der der Kritik mal standhalten konnte?

Grüße


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; rv:24.0) Gecko/20100101 Firefox/24.0 IP gespeichert
 KlausD

 



erstellt am 27 Oktober 2013 um 09:32 Uhr    
Sonntag vormittag:
Was soll denn das sein? Jetzt sind die Grenzen der Erträglichkeit und des guten Geschmacks (egal, ob Döner oder Klöße) endgültig überschritten.

Nur weiter so.


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; rv:24.0) Gecko/20100101 Firefox/24.0 IP gespeichert
 John

 



erstellt am 14 Oktober 2013 um 13:19 Uhr    
Lieber Devil!

Danke für den Hinweis. Ich hab's mir gerade nochmal angehört. Die Ruckler in der finalen mp2-Datei gab es auch bei anderen Liedern. Ich schätze mal das muss beim Konvertieren von mp3 in mp2 passiert sein. Die mp3 hatte ich vorher nochmal auf Fehler durchgehört und da war das noch nicht. Da rechnet man halt nicht damit, dass dann beim Konvertieren sowas passiert, zumal es vorher noch nie vorgekommen ist.

Aber es ist beruhigend zu wissen, dass es Leute gibt, die jeden Monat "10 Minuten" genau verfolgen und auf Fehler warten. So bekommt man immer gutes Feedback, aus dem man lernen kann. Danke dafür. =)

Ahoi!
John


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (X11; Ubuntu; Linux x86_64; rv:24.0) Gecko/20100101 Firefox/24.0 IP gespeichert
 Devil

 



erstellt am 14 Oktober 2013 um 11:23 Uhr    
Lieber John es wäre nett, wenn Du dir die Sendung vorher nochmals anhören würdest.

Der letzte Song springt nicht nur einmal.

Dann ist es auch wieder die Lieblingssendung Gottes.


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.0; rv:24.0) Gecko/20100101 Firefox/24.0 IP gespeichert
 Der Lange

 



erstellt am 26 September 2013 um 11:39 Uhr     Schicke Der Lange eine Email (c_dixi@yahoo.de)
Hallo Radio Frei,

erstmal ein Lob von mir ich höre gern euren Sender.
Nun zu meiner Frage:

Ist es möglich bei euch aktiv zu werden?
Besteht die Möglichkeit im Radio aufzulegen (House/Electro) ?
Ich habe auch eine Promo-CD die ich gern bei euch abgeben würde.....


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/29.0.1547.76 Safari/537.36 IP gespeichert
 Wolle

 



erstellt am 08 September 2013 um 22:46 Uhr    
Lieber John.

Hättest Du mal lieber Songs von Wolfgang Petry gespielt, dann wäre uns dein Gelaber (und auch das Kauderwelsch der bearbeiteten Stimme) erspart geblieben. Man spricht dann auch vom kleineren Übel. So viel Gerede, um dann nichts zu sagen. Notfall und Notdurft lagen da ganz eng beieinander. Was erwartet uns denn zur nächsten Sendung? Nach Not kommt Elend?

Gute Nacht!




 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 5.1; rv:5.0.1) Gecko/20100101 Firefox/5.0.1 IP gespeichert
 Marie

 



erstellt am 29 August 2013 um 20:02 Uhr    
Hallo Brause Paul,
zum Einen freut es mich, dass du unser Programm hörst und Kritik daran äußerst, zum Anderen muss ich bezüglich des Inhaltes deiner Kritik widersprechen.
Du schreibst, dass "den im April inhaftierten Straftätern, wohl zurecht der Prozess gemacht" wird. In Anbetracht dessen, dass wir beide diese Personen nicht kennen und auch kein Wissen über die vorgeworfenen Straftaten haben, rechtfertigt selbst dies m.E. in keinem Fall die Reaktion von Polizei und Gericht. Auch dein vermeintliches "Wissen" über den "randalierenden Pöbel" in Weimar kann dies nicht bestärken. Vielmehr zeigt es mir pauschalisierende Ressentiments deinerseits gegenüber einer Gruppe von Menschen, die deiner Meinung nach gegen ein "gesittetes und ordentliches Zusammenleben der Gesellschaft" wirken.
Davon abgesehen: Was wer wo getan hat oder auch nicht, finde ich es erschreckend, dass du es legitim findest, wenn "die Polzei an dieser Stelle ruhig mal strenger durchgreifen" sollte.
Bitte lies die (durchaus subjektive, aber wie sonst schilderbare) Geschehensbeschreibung von besagter Nacht (http://wia.blogsport.de/2013/07/09/erster-eintrag/) und erkläre das mit menschenrechts- oder wegen mir rechtsstaatlichen Kriterien als konform!
Andere Worte als "willkürliche Polizeigewalt" fallen mir da nicht ein.
Und gerade als "öffentliches Medium mit einem Informations- und Bildungsauftrag an die Gesellschaft", empfinde ich es als unerlässlich, darauf aufmerksam zu machen.


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:16.0) Gecko/20100101 Firefox/16.0 IP gespeichert
 Brause Paul

 



erstellt am 29 August 2013 um 13:30 Uhr    
Hallo liebes Radio F.R.E.I. -Team,

in den letzten Atemzügen des heutigen Nachrichtenmagazins "Nowosty" hat die Kollegin die Vorfälle von Polizeigewalt in Weimar im April angesprochen. Laut einem Jenaer Blog-Artikel

http://infoladenjena.blogsport.de/2013/08/20/kundgebung-gegen-polizeigewalt-in-weimar/

wird nicht den Beamten, sondern den, im April inhaftierten Straftätern, wohl zurecht der Prozess gemacht. Denn "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" und "Vortäuschung einer Straftat" sind halt immer noch Vergehen, welche geahndet werden sollten. Im Sinne eines funktionierenden Rechtssystems, welches sich ein gesittetes und ordentliches Zusammenleben der Gesellschaft als Ziel setzt ist es auch nötig, dem randalierenden und malträtierendem Pöbel (ich habe einige Zeit in Weimar gewohnt und weiß worüber ich hier schreibe) Einhalt zu gebieten. Und wenn irgendwelche Jungspunde mit zuviel Zeit und null Perspektive im Leben meinen, sie müssen sich jede Nacht herumtreiben und auf Kosten derer, die täglich schufften gehen, herumvegetieren und aus Langerweile Mist bauen, dann sollte die Polzei an dieser Stelle ruhig mal strenger durchgreifen. Vielleicht ist es potentiellen Nachahmern auch ein Beispiel, dass das nicht geduldet wird.
Zudem noch die Frechheit zu besitzen, daraus einen Riesen-Pamphlet zu machen ist absolut inakzeptabel.

In diesem Sinne empfehle ich der Redaktion in Zukunft etwas objektiver und tiefgründiger zu recherchieren. Sie stellen ein öffentliches Medium mit einem Informations- und Bildungsauftrag an die Gesellschaft dar und es verbietet sich eigentlich vor allem in solchen Fragen Stellung zu beziehen. Eher ist es sinnvoll Geschehen dieser Art kritisch gegenüber zu stehen. Wir reden hier schließlich nicht über willkürliche Polizeigewalt, wie wir sie (auch aus aktuellem Anlass) aus dem Nahen Osten kennen.

MfG


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/29.0.1547.57 Safari/537.36 IP gespeichert
 jensi

 



erstellt am 11 August 2013 um 18:59 Uhr    
herr neuman, samiam und brandston sehr gut


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:22.0) Gecko/20100101 Firefox/22.0 IP gespeichert
 Bongo

 



erstellt am 26 Juli 2013 um 12:20 Uhr    
Ist halt Elebnisradio @Punk(t)chen... ;-)


 

Kommentar hinzufügen Eintrag löschen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.0; rv:22.0) Gecko/20100101 Firefox/22.0 IP gespeichert
Alle Zeitangabe in GMT. [  «    4  5  6  7  8  9  10    »  ]
Eintragen

< Kontakt - Radio F.R.E.I. Startseite >

Powered by mgb v2.0 Final
Copyright ©2000, 2001 MartySoft. All rights reserved.