Programm

Borderline - Mo. 04.10.2021 - 21.00 Uhr

Zum Sendeplatz Zum Programmschema

Musik ohne Grenzen

Eine Sendereihe von und mit Jens Berlau und Silvio Michi.
Borderline - wir überschreiten die Grenzen der musikalischen Genres...und Länder.

Die Sendung soll alle Stile der populären Musik integrieren.

Beispiele aus der Geschichte der populären Musik gibt es hierfür genug.
Auch soll die Sendung Borderline nicht durch ein zeitliches oder stilistisches Fenster begrenzt werden, so dass hier neben einem Hit von Abba auch etwas experimentellere Musik von Zappa gespielt werden kann. Ebenso könnten in dieser Sendung ein 50er-Jahre Rock’n’Roll oder deutscher Schnulzenschlager neben einem derzeitigen grunzigen Heavy Metal-Titel laufen.....also auch mal Schnulz neben Deftig....

...also hört mal rein!!

Anregungen, Kritik oder Musikwünsche: ruft während der Sendung an - 0361 7378888, oder schickt uns ein email an:
borderline@radio-frei.de

Jens Berlau


artikel/-11-1054107766.jpg

Borderline 04. 10. 2021
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
Das große H:

01. Hardin & York - Tomorrow Today
02. Highdelberg - Super Normal Rider
03. Hatfield And The North - Fol De Rol
04. Isaac Hayes - Walk On By
05. Hawkwind - The Psychedelic Warlords (Disappear In Smoke)
06. Kristin Hersh - Your Ghost
07. Home - Schooldays
08. Hot Tuna - Keep On Truckin'
09. Klaus Hoffmann - Geh nicht fort von mir
10. Albert Hammond - I Don't Wanna Die In An Air Desaster
11. Hazeldine - Fuzzy
12. The Highwaymen - Desperados Waiting For A Train
13. Hölderlin - Requiem für einen Wicht
14. Peter Hammill - Red Shift
15. Huun-Huur-Tu - Der Karawanenführer
16. Steve Hillage - Meditation Of The Snake
17. H.P. Lovecraft - The White Ship
18. Jimi Hendrix - Foxy Lady
19. Hypnotix - Natty Dread
20. Höyry-Kone - Örn
21. Ludwig Hirsch - Tante Dorothee
22. Gustav Holst - Merkur, der geflügelte Bote
23. Steve Harley - All In A Life's Work

Eine gute Nacht wünschen Jens und Silvio.
 

Redaktion
Musikredaktion A - I
Leute
Andreas Heuer, Gäste , Jens Berlau