Programm

Sendeplatz So 15-16 Uhr

Zum Programmschema

Ambient & Interieur - Music for ICE-City

Eines zeichnet unsere hocheffiziente, schnelllebige Leistungsgesellschaft nicht aus: die Fähigkeit zu einer produktiven Pause, einem bewussten „Nichts-Tun“ ist schon längst einem sich zwanghaften Erholen von - und somit bereits zum Vorbereiten auf die Arbeit und dieser innewohnenden Leistungsabforderung gewichen. Der Begriff des Urlaubs oder der Ferien ist zur Begrifflichkeit von arbeits- bzw. schulfreier Zeit pervertiert. Dabei sind es doch gerade diese Zeitfenster, die es uns ermöglichen einen Sinn, unabhängig vom negativen, krankmachenden, reibungslosen Funktionieren, zu finden. Aspekte dieser Entwicklung machen sich auch immer kompromissloser in zeitgenössischer Musik bemerkbar.
In dieser fatalen Situation (der gesellschaftlichen wie auch der musikalischen) gibt es jedoch auch Lichtblicke, Fenster in die entgegengesetzte Blickrichtung, musikalische Projekte, die das Konzept des positiven Ruhens wiederentdecken. Ambient-Musik, oftmals als Fahrstuhlmusik, Hintergrundgedudel oder Kaufhausmusik diskreditiert, eröffnet uns, bei genauerem Hinblick, eine neue Form des musikalischen Erlebnisses. Die meist ruhigen und getragenen elektronischen Klänge, der entschleunigte Charakter dieser Musikrichtung, erfordern ein „bewusstes Sich-Einlassen“ auf die Musik, einen quasi meditativen Akt, der als musikalische Alternative zur modernen Leistungsgesellschaft gesehen werden kann.
Grund genug, diesem Musikkonzept in einer Musiksendung Raum zu schaffen. So werden im Rahmen des Formats „Ambient und Interieur“ diverse Konzepte experimenteller, elektronischer Musik vorgestellt, Musiker eingeladen einen Einblick in ihr eigenes musikalisches Schaffen zu geben oder für sie prägende und bedeutende Ambient-Projekte zu präsentieren.
Am 19. Januar 2018 startet die neue Sendung im Programm von Radio F.R.E.I. und ist ab dann alle 4 Wochen freitags von 21.00 bis 22.00 Uhr zu hören.

Redaktion:
Musikredaktion A - I
Leute:
Paul
Bildung in Thüringen - Bildungsmagazin

Richard Schaefer und Michael Kummer berichten jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat über Neuerungen in der Thüringer Bildungslandschaft. Ihre Gesprächspartner*innen sind Erzieher*innen, Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern.

Die Moderation der Bildungsthemen und Diskussionen mit Gästen liegt in der Regie von Michael Kummer und Richard Schaefer.

Die Podcasts zu den Sendungen, seit 2007 im Angebot, werden für das Internet bearbeitet und unter www.gew-thueringen.de/gewerkschaftsradio/
und auf www.podcast.de zur Verfügung gestellt.

Der Sendeplatz von „Bildung in Thüringen“ ist am ersten und dritten Donnerstag im Monat von 16.00 - 17.00 Uhr. Das Hörertelefon während der Sendung ist unter 0361 737888 erreichbar.

Die Sendung steht auch im Offenen Kanal Jena am 2. und 4. Sonntag im Monat ab 16 Uhr auf dem Programm.

Redaktion:
Info-und Politikredaktionen
Leute:
Michael Kummer, Nadine Hübener, Richard Schaefer
nächste Sendetermine
19.09.2019, 16:00
-Bildungsmagazin
22.09.2019, 15:00
-Bildungsmagazin
Erfurter Medienlabor - Modellprojekt

Das Modellprojekt „Erfurter Medienlabor“ ist ein Projekt von Radio F.R.E.I. und wird in drei Stadtteilen von Erfurt umgesetzt und setzt an der medialisierten Lebenswelt (insb.) junger Menschen an, die mit der Erzeugung und Nutzung partizipativer Medien (Facebook, Schülerzeitungen, Vereinshomepages) an einer öffentlichen Meinungsbildung im Stadtteil, im Sozialraum Schule, in der Clique u.a. mitwirken.

-> www.medienlabor.radio-frei.de

Die Sendung zum Projekt läuft jeden 2. Sonntag 15 Uhr im Programm von Radio F.R.E.I.

Redaktion:
Tagesredaktionen
Leute:
Andreas Barthel, John Weide, Karina Halbauer
F.R.E.I.– Jazz - Die Sendung für chartstoffarme Musik!

F.R.E.I.-Jazz ist die vierzehntägige, dreistündige Livesendung auf Radio F.R.E.I., in der natürlich der Jazz im Mittelpunkt steht. Neben gängigen Jazzstilen wie Swing, Bebop, Hardbop, Cooljazz und Jazzrock stellen wir auch weniger repräsentierte Spielarten des Jazz vor, die in herkömmlichen Jazzsendungen nicht oder nur selten gespielt werden.
Nicht umsonst wurde der Name FREIJAZZ gewählt. Die wörtliche Verbindung zu „Freejazz“ ist nicht zufällig. Wir verdanken dem Freejazz eine stilistische Öffnung hin zu anderen Musikrichtungen. Die Grenzen zwischen Jazz und „NichtJazz“ werden in unserer Sendung bewusst überschritten. Nach einem Jazztitel kann schon mal ein Walzer oder Punk erklingen, jede erdenkliche Freiheit ist erlaubt.
Auch MusikerInnenportraits, lokale Initiativen des Jazz oder Interviews mit MusikerInnen und VeranstalterInnen gehören zum Programm.
Neben Reinhard, Peter und Ulrich gestaltet Rainer nicht nur die Sendungen in musikalischer Sicht mit, sondern er entwirft auch Thema, Text und Bild fuer jede Sendung neu.
Schreibt uns sehr gerne eure Meinung oder eure Wünsche:
ulrich.freijazz@radio-frei.de

Redaktion:
Musikredaktion A - I
Leute:
Peter Reif-Spirek, Rainer Dorn, Reinhard Stecher, Ulrich Bamberger
nächste Sendetermine
18.09.2019, 21:00
-Absolut
21.09.2019, 08:00
-Eine Stunde Jazz
24.09.2019, 15:00
-Eine Stunde Jazz
Geborgte Zukunft - Globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung

artikel/Logo_ geborgte Zukunft.png

Im September 2015 wurden auf dem UN-Gipfel in New York die „Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet. Darin enthalten sind 17 „globale Ziele“, die von der UN als Herausforderungen für die Zukunft identifiziert wurden.

Die Sendereihe möchte einen intensiven Blick auf diese Ziele richten. Die damit verbundenen Herausforderungen und Auswirkungen auch auf das Leben der Menschen hier sollen vorgestellt und mit Aktiven und/oder Betroffenen besprochen werden. Jedes der „globalen Ziele“ bekommt eine eigene Sendung in der mit Interviews und/oder Beiträgen das „Ziel“ erläutert wird und sowohl globale als auch regionale Akteure zu Wort kommen. Neben der Information zur Agenda 2030 soll auch die Arbeit von globalen NGOs, regionalen Aktiven und der Wissenschaft vorgestellt werden.
Zusätzliche Sondersendungen sind bspw. für die UN-Klimakonferenz (7.-18. Nov. in Marrakesch) geplant.

Geborgte Zukunft läuft jeden 3. Sonntag 15 Uhr.

Redaktion:
Info-und Politikredaktionen
Leute:
Johannes Smettan, Uwe Flurschütz
Osmose - Sendungen Freier Radios

freie-radios.net Osmose läuft jeden Samstag 18 Uhr.

Redaktion:
Info-und Politikredaktionen
Leute:
Andreas Barthel, Detlef Höner, John Weide, Marie Baumann
nächste Sendetermine
22.09.2019, 17:00
-Sendungen Freier Radios
23.09.2019, 11:00
-Sendungen Freier Radios
Quartiersplausch - Gespräche in Erfurt Nord

Der Quartiersplausch läuft jeden 1. Sonntag 15 Uhr.

Redaktion:
Tagesredaktionen
Leute:
Jörg Friedrich, Roman Pastuschka
Ringvorlesung - „Homogenität oder Vielfalt"

Gemeinsame Ringvorlesung von Universität und Fachhochschule im Wintersemester 2018/19 zum Thema „Homogenität oder Vielfalt – in welcher Welt wollen wir leben?“

Radio F.R.E.I. schneidet die wöchentlichen Vorträge mit und sendet sie am jeweils folgenden Donnerstag 20:00 Uhr.

Weitere Informationen: www.uni-erfurt.de/ringvorlesungen


Vorlesungsprogramm:

06.11.2018
-> Ausstrahlung 08.11.2018 20 Uhr
Das Verhältnis von gesellschaftlicher Homogenität und Vielfalt. Eine überraschende Annäherung an das Thema - Prof. Dr. Wolf Wagner
(Fachhochschule Erfurt, Berlin)

13.11.2018
-> Ausstrahlung 15.11.2018 20 Uhr
Die Abwertung der Anderen. Rechtspopulismus als Einstellungsmerkmal und politisches Programm - Dr. Marcel Lewandowsky (Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg)

20.11.2018
-> Ausstrahlung 22.11.2018 20 Uhr
Neue Gefahren? Völkischer Rechtsextremismus im ländlichen Raum - Marius Hellwig
(Amadeu Antonio Stiftung, Heidelberg)

27.11.2018
-> Ausstrahlung 29.11.2018 20 Uhr
Odin oder Allah? Neue „Soldaten“ in göttlichem Auftrag - Dr. Miriam M. Müller-Rensch (Hamburger Institut für Sozialforschung)

04.12.2018
-> Ausstrahlung 06.12.2018 20 Uhr
Transformation und Widerspruch. Populismus und Radikalismus - Prof. Dr. Raj Kollmorgen (Hochschule Zittau/Görlitz)

11.12.2018
-> Ausstrahlung 13.12.2018 20 Uhr
Wider die postkoloniale Eroberung und Homogenisierung von Kindheiten des Globalen Südens - Prof. Dr. Manfred Liebel (Fachhochschule Potsdam, Masterstudiengang Childhood Studies and Children‘s Rights)

18.12.2018
-> Ausstrahlung 20.12.2018 20 Uhr
Das Märchen von der Augenhöhe: Macht und Solidarität zwischen Globalem Norden und Süden. - Dr. Carolin Philipp (glokal e.V./Berlin)

08.01.2019
-> Ausstrahlung 10.01.2019 20 Uhr
Eigenes Vorurteilsbewusstsein als Grundlage für Vielfalt - Dr. Katja Ludwig (FH Erfurt)

15.01.2019
-> Ausstrahlung 17.01.2019 20 Uhr
Antisemitismus- und rassismuskritische Bildung in Zeiten der Polarisierung - Saba-Nur Cheema (Bildungsstätte Anne Frank – Zentrum für politische Bildung und Beratung Hessen)

22.01.2019
-> Ausstrahlung 24.01.2019 20 Uhr
Vom Süden lernen. Plurinationalität und indigene Bewegungen - Prof. Johannes Kniffki (ASH Berlin)

29.01.2019
-> Ausstrahlung 31.07.2018 20 Uhr
Globales Lernen. Zur Aktualität der Befreiungspädagogik - Prof. Dr. Dirk Oesselmann (Evangelische Hochschule Freiburg)

05.02.2019
-> Ausstrahlung 07.02.2019 20 Uhr
Antisemitismus und Soziale Arbeit - Marina Chernivsky (Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment, ZWST)

Redaktion:
Info-und Politikredaktionen
Leute:
Sondersendung - Aus dem Rahmen gefallen

Hier findest Du ausgewählte Sendungen zu besonderen Ereignissen oder Anlässen sowie Sendungen aus dem Programmaustausch der Freien Radios.

Redaktion:
Tagesredaktionen
Leute:
Gäste
nächste Sendetermine
18.09.2019, 18:00
-Preview Review
19.09.2019, 15:00
-Zwei glorreiche Halunken - Spezial
19.09.2019, 18:00
-Preview Review
19.09.2019, 19:15
-Musikalische Neuvorstellungen
19.09.2019, 20:00
-Patrick Föllmer im Gespräch
20.09.2019, 15:00
-Musik F.R.E.I. ab Container
20.09.2019, 18:00
-Preview Review
21.09.2019, 10:00
-Amtliche Baumsendung No1
21.09.2019, 15:00
-Livesendung von "Kultur flaniert"
21.09.2019, 18:00
-Preview Review
22.09.2019, 18:00
-Preview Review
22.09.2019, 19:00
-Musik F.R.E.I. ab Container (Wdh.)
StadtSENDEN - StadtFinden das Magazin

artikel/BannerHP788px.jpg









DIE STADT HÖRBAR...DAS RADIO SICHTBAR
Das Projekt STADTSENDEN gibt bis zum Sommer 2019 zugewanderten Personen die Möglichkeit, sich bei Radio F.R.E.I. zu engagieren, (Stadtteil-)Radio zu machen und eigene Ideen umzusetzen. Dafür wird ein Radiocontainer in unterschiedlichen Stadtteilen Erfurts aufgestellt, der als mobiles Sendestudio, Bühne und v.a. als Treffpunkt dient. Er ist Anlaufstelle, Begegnungsort und Treffpunkt, um gemeinsam Radio zu machen. Besonders Themen rund um den Stadtteil stehen im Vordergrund. Mehr Infos unter: www.stadt-finden.de

Auf der Suche...StadtSenden ist immer auf der Suche nach Anregungen für Themen und Versuche, die Stadt hörbar zu machen...und immer nach Menschen, die gern selbst Radiobeiträge zu Themen und Bewegungen im Stadtteil und zu eigenen Interessen produzieren möchten oder Geräusche, Stimmen und Meinungen einfangen wollen.

Alle zwei Wochen donnerstags: StadtSenden-Live (15.00 - 17.00)
Gespräche in und aus dem externen Studio

Einmal im Monat lädt das Projekt zu einer öffentlichen Sendung im externen Studio. Hier wird öffentlich Radio gemacht und mit Interviewgästen Themen verhandelt, die lokal und über den Stadtteil hinaus von Bedeutung sind. Alle sind eingeladen, zum Zuhören und Zuschauen zu Besuch zu kommen, oder sich auch aktiv in die Diskussion einzubringen. Zu StadtSenden-Live gehört auch stets Kaffee und Kuchen...

Jeden letzten Sonntag im Monat: StadtSenden-Magazin (15.00 - 16.00)
Mit Veranstaltungshinweisen, Gesprächen,
Geschichten und lokalen Themen aus dem Stadtteil

Im Magazin werden die Geschichten und Begegnungen gesendet, die unter der Woche in StudioExtern und Stadtraum gesammelt werden, hörbare Ergebnisse von Workshops und Erkundungen präsentiert und lokale Themen verhandelt.

Redaktion:
Tagesredaktionen
Leute:
Andreas Barthel, Florian Kielies, Ingolf Schäfer, Jörg Friedrich, Kerstin Hönemann-Treyße, Max Wischeropp, Oliver Zahn, Roman Pastuschka, Ulrike Irrgang
nächste Sendetermine
23.09.2019, 15:00
-StadtFinden das Magazin - Wiederholung