Artikel

Neo Dogma Klassisch Häh? Die dogmatische Einseitigkeit in der Wirtschaftswissenschaft betrifft uns alle. Das Dogma hat sich eingefressen in die sogenannten Eliten von Wirtschaft und Politik.

"Der Zustand der Wirtschaftswissenschaften in Forschung, Lehre und Politikberatung ist kritisch: Die herrschende Lehre – der neoklassische Mainstream – ähnelt in seiner dogmatischen Einseitigkeit eher einer Glaubenslehre als einer wissenschaftlichen Disziplin."

So beklagt es Arne Heise. Er ist Ökonom und Direktor des Zentrums für Ökonomische und Soziologische Studien an der Universität Hamburg.


> Download

Das Gespräch führte Carsten Rose.

artikel/Zoess.jpg















artikel/Systemkrise/Systemkrise Archiv mit Pfeil.png




Carsten Rose
04.06.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.