Artikel

Stadtgespräch am Donnerstag: Vom Autor zum Unternehmer- Christoph Wiegand und der Misti-Verlag

Den Weg vom Fremdsprachenkorrespondenten zum Autor und Verleger schildert Christoph Wiegand aus Griesheim im Stadtgespräch. Seine Bücher gibt es in mehr als zehn Sprachen, seine Leser sind in 20 Ländern zu Hause.

artikel/Christoph Wiegand und Frau.jpeg
Christoph Wiegand schrieb schon in seiner Schulzeit gern Aufsätze und Geschichten.
Nach seiner Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten weilte er zunächst in Peru, danach in Irland, Indien und kurz in Indonesien. Dabei lernte er viele Menschen und ihre Geschichten kennen, die er aufschrieb und verlegte. Inzwischen sind Hörbücher und Hörspiele hinzugekommen, in denen Abenteuer, Freundschaften, aber auch spiritistische Geschichten erzählt werden.

Den Namen des Verlags hat Wiegand von einem Vulkan in Peru übernommen, um den sich zahlreiche Mythen ranken..
artikel/IMG_3844.jpeg


Podcast

>Download



Links

www.misti-verlag.de





artikel/Stadtgespraeche_Banner.png


02.12.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.