Artikel

07. Februar 2020 | 19:00 Uhr | Feministischer Poetry Slam | F.R.E.I.-Fläche | [Interview...]

Am kommenden Freitag ist die AG Feminismus der Linksjugend 'solid bei uns mit dem FEMINIST Poetry Slam zu Gast. Beim Poetry Slam werden von Künstler*innen selbstgeschriebene Texte auf der Bühne vorgetragen. Ihr entscheidet per Applaus wer der oder die Beste ist. Die Besonderheit bei uns: Alle Texte drehen sich um feministische Themen: Gleichberechtigung, #metoo, Alltagssexismus, Mansplaining, Sex & Gender, Rollenbilder, Care Arbeit, feministische Utopien, etc.



Mit dabei sind:
- Mira Seesemann (Eisenach)
- Leelo (Eisenach)
- Liz (Erfurt)
- Alex Bolton (Erfurt)
- Luise Schönemann (Erfurt)
- Suse Bock-Springer (Kassel)
- Moderiert wird das Ganze von Celine Rützler

Wer von euch selbst gerne einen feministischen Text vortragen möchte, ist herzlich willkommen. Die Texte sollten etwa 3-7min lang sein. (Es sind noch 2 Plätze im Line Up frei)

Los geht’s ab 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00Uhr). Eintritt ist für Studis 3€ für alle anderen 5€ (Empfehlung).

Interview im Vorfeld

> Download

Veranstaltung bei Facebook

artikel/feminist slam.jpg


05.02.

Kommentare

  1. Jo. Wird der auch noch ausgestrahlt? Hab den Slam verpasst.

    Gregor - 11.02., 04:10