Artikel

„Für die psychologische Betreuung von Opfern ist Geld und Personal notwendig“ | Interview mit André Blechschmidt

In der Nacht zum Samstag, den 01. August, griffen erneut Nazis Menschen brutal an und verletzten sie zum Teil schwer. Der Angriff auf die drei Männer aus Guinea im Erfurter Südosten ist bereits der zweite brutale Naziüberfall in Erfurt binnen zwei Wochen. Die 12 Tatverdächtigen vom Samstag stammen aus dem Umfeld des extrem rechten Vereins „Neue Stärke Erfurt“ (ehemals Volksgemeinschaft e.V.), die schon seit Jahren dort aktiv sind und neben Kinder- und Jugendangeboten auch Kampfsporttrainings veranstalten.

Radio F.R.E.I. sprach mit dem Stadtrats- und Landtagsabgeordneten André Blechschmidt (DIE LINKE ) über Versäumnisse der vergangenen Jahre und politische Konsequenzen.


> Download


05.08.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.