Artikel

Wie Amazon in Erfurt-Stotternheim ausbeutet

In Erfurt-Stotternheim steht ein großes Logistikzentrum von Amazon. Dort arbeiten vorwiegend Menschen aus den östlichen EU-Ländern - in teils hoch prekären Arbeitsverhältnissen.
Tina Morgenroth arbeitet und forscht zu dieser Ausbeutung für das Projekt "Faire Integration in Thüringen" des DGB Bildungswerkes und war bei uns zu Gast im Interview.



Wir haben uns deswegen mit Tina Morgenroth unterhalten, weil am 23. Juli auch der Film "Sorry we missed you" vom DGB gezeigt wird. In dem Film geht es um ebenfalls ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, unter der eine Familie in Großbritannien zur Zeit der Wirtschaftskrise 2008 leidet.
Der Film läuft am Freitag um 20 Uhr in der Schillerstraße 44.
Hier hört ihr das Gespräch mit Tina. Wir haben sie zuerst gefragt, ob sie selbst überhaupt noch bei Amazon kauft, seitdem sie für "Faire Mobilität" arbeitet:


Download Interview


Der Trailer zu "Sorry we missed you":


David Straub
22.07.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.