Artikel

  • „Thüringer Familien in Zeiten von Corona“ | FH Erfurt veröffentlicht Forschungsergebnisse

    Als eines der ersten Forschungsprojekte deutschlandweit widmete sich die Studie „Thüringer Familien in Zeiten von Corona“ im vergangenen Jahr der Situation von Kindern, Eltern und Familien. Nun wurde der Abschlussbericht der Untersuchungen vorgestellt. Radio F.R.E.I. sprach mit Professorin Dr. Barbara Lochner, die die Studie leitete.

    27.04. | 0 Kommentare

  • "And the Oscar goes to..." - Eine kleine Auswertung

    Unsere Kinoredakteure werten untereinander für euch die 93. Verleihung der Oscars aus.

    26.04. | 0 Kommentare

  • Impfen in der Praxis

    Auch in den Hausarztpraxen wird gegen das Coronavirus geimpft. Radio F.R.E.I. hat den Hausarzt Christoph Rödiger getroffen und mit ihm über das Impfen im Praxisalltag gesprochen: Organisation, übrige Impfdosen, Aufhebung der Priorisierung. Wie stressig ist seine Arbeit als Arzt zur Zeit?

    23.04. | 0 Kommentare

  • vorgestellt: Haus der Amerikas e.V.

    Susanne vom Lateinamerikamagazin im Interview mit Ruben über einen neuen Verein, der Raum für Lernen, kreative Arbeit und interkulturellen Austausch bieten will.

    18.04. | 0 Kommentare

  • Jobs für Pendler und Rückkehrer

    Im Interview: Andreas Knur von der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung über den digitalen Pendler- und Rückkehrertag am 24. April 2021.

    17.04. | 0 Kommentare

  • Völkische Siedler:innen im ländlichen Raum | Interview mit Steffen Kühne

    Im März 2021 organisierte das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft eine Tagung mit dem Titel „Kartoffel, Kürbis, Vaterland – Landwirtschaft aus rechter Hand“. In diesem Rahmen fand auch ein Workshop über völkische Siedler:innen statt. Laura hat teilgenommen und im Nachgang mit dem Referenten Steffen Kühne (Rosa-Luxemburg-Stiftung) über das Thema gesprochen.

    14.04. | 0 Kommentare

  • Kirche kann anders! - Interview mit der christlich-feministischen Netzaktivistin Maike Schöfer

    Maike Schöfer ist ist christlich-feministische Netzaktivistin und evangelische Theologin.Felizitas Kuhnt hat mit ihr über ihre Arbeit gesprochen.

    14.04. | 0 Kommentare

  • "Wir haben zu wenig Schule gehabt!" | Interview mit einem Erfurter Realschüler

    Lockdown, Schulschließung und Homeschooling - unter dem Titel „Nicht auf unseren Nacken!“ haben Erfurter Realschüler*innen gemeinsam mit den Falken eine Kampagne gestartet. In einem offenen Brief prangern sie die Probleme strukturell benachteiligter Jugendlicher bezüglich der anstehenden 10. Klasse Abschlussprüfungen an. Außerdem fordern sie das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport dazu auf, die Prüfungsmodalitäten noch einmal zu ändern.

    14.04. | 0 Kommentare

  • #zerocovid | Eindrücke von Aktionstag am 10. April in Erfurt

    Die Forderung der bundesweiten Bewegung #zerocovid ist klar. Die Infektionszahlen müssen stark runter - im besten Fall auf 0. Dies geht nur mit einem harten und wirklichen Shutdown. Dass dieser jedoch solidarisch organisiert werden muss, wie das gehen könnte und an welchen Stellen außerdem ein anderer Weg der Pandemiebekämpfung eingeschlagen werden sollte, wurde am vergangenen Samstag vor der Thüringer Staatskanzlei deutlich. Radio F.R.E.I. war vor Ort.

    13.04. | 0 Kommentare

  • Zur Situation von ausländischen Erfurter:innen in Zeiten einer Pandemie

    Wie soll Beratung und Hilfestellung zum gesellschaftlichen Zusammenleben funktionieren, wenn Menschen sich nicht treffen können? Gerade für Erfurter:innen, die noch nicht lange in Deutschland leben, sind die Hürden seit Beginn der Pandemie noch größer geworden. Über die aktuelle Situation sprach Radio F.R.E.I. mit Juliane Kabisch-Lindenlaub und Sherdin Khaleqi vom Büro für ausländische Mitbürger*innen im Ev. Kirchenkreis Erfurt.

    13.04. | 0 Kommentare

  • Aufruf für Selbsthilfe in Thüringen: "Die 16.000 Aktiven müssen besser unterstützt werden."

    1500 Selbsthilfegruppen gibt es in Thüringen, die wichtige ehrenamtliche Arbeit und Vernetzung leisten. Gerade in der Pandemie wird jedoch deutlich, dass der Bereich deutlich mehr Unterstützung von Seiten der Kommunal- und Landespolitik braucht. Im Interview hört ihr Sebastian Weiske von der Thüringer Landesstelle für Suchtfragen e. V. über den Aufruf an die Politik.

    08.04. | 0 Kommentare

  • CSD ist für Alte da

    Die Planungen für die Christopher Street Days (CSD) für diesen Sommer in Deutschland laufen bereits. Damit sich bei den Kundgebungen und Umzügen das demographische Bild der queeren Community ändert, gibt es den Leitfaden "CSD ist für Alte da!". Sabine Arnolds vom Dachverband Lesben und Alter hat ihn mitverfasst und am Mittwoch auch einen Workshop für Planer:innen der CSDs gegeben. Dazu mehr im Interview. Außerdem erzählt sie von der Arbeit ihres Verbandes und dem Kampf für die Interessen älterer lesbischer Frauen.

    08.04. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 101 102 103