Artikel

Veranstaltungsmitschnitt

Alle Kategorien anzeigen

  • Radiotalk über Stadtutopien ::: Mitschnitt online

    Wie wohnen wir in der Zukunft? Was macht einen lebenswerten Stadtteil aus? Und wer gestaltet diesen? Es gibt die unterschiedlichsten Ideen persönliche und gesellschaftliche Stadtutopien zu verwirklichen, von selbstverwalteten Hausprojekten über Brachflächennutzung bis hin zur Entstehung neuer subkultureller Räume. Eines haben diese Ansätze alle gemeinsam: die (Wieder-)Aneignung der Stadt.

    17.09. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | Lesung aus Gert Schramms Autobiographie „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“ | 5. August 2020

    Wer war Gert Schramm? Geboren 1928 im Erfurter Nettelbeckufer, später im KZ Buchenwald inhaftiert, und zeitlebens gesellschaftspolitisch engagiert. In seiner Autobiographie schildert Schramm seine Erfahrungen, welche ihm als Schwarzer Deutscher widerfahren sind. Am 5. August 2020 wurden Auszüge aus seinem Buch "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" gelesen, organisiert von der Initiative Schwarze Menschen Deutschland, Decolonize Erfurt, und CVJM Erfurt. Die Lesung fand im Rahmen der Kampagne zur Umbenennung des Nettelbeckufers in Gert-Schramm-Ufer statt.

    26.08. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | Salon für akustische Kunst #1 | 23. Februar 2020 | Haus Dacheröden

    Anfang dieses Jahres betrat ein neues Veranstaltungsformat Erfurts Boden. Die Reihe „Vom HörenSagen – Salon für Akustische Kunst“ will den Blick oder vielmehr das Gehör auf akustische Kunst richten. In loser terminlicher Folge werden Sonntagnachmittags Hörstücke, Live-Klangkunst und Performances im Kultur: Haus Dacheröden präsentiert und diskutiert. Den Auftakt machte der erste Salon am 23. Februar 2020. Ganz der Idee eines Salons folgend wurden die Gäste bei Tee und Gebäck begrüßt und wandelten während der Veranstaltung durch verschiedene Räume des Hauses Dacheröden.

    18.04. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | „Was ist unsere Arbeit wert? Blinde Flecken in der Ursachenanalyse des Gender Pay Gaps“ | 5. März 2020

    Auf Einladung des ver.di Bezirksfrauenrats Thüringen war am 5. März 2020 Sarah Lillemeier bei uns auf der F.R.E.I.fläche zu Gast. Sie hat am „Comparable Worth“-Index als Analyse des Gender Pay Gap Arbeitsanforderungen und Belastungen in Frauen- und Männerberufen untersucht. Dieses Projekt soll erstmals statistisch ermitteln, inwieweit derzeit auf dem deutschen Arbeitsmarkt ungleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit gezahlt wird und inwiefern insbesondere für Frauen dadurch Einkommensnachteile entstehen.

    12.03. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | Klimakrise vs. Wirtschaftsweise: This Changes Everything | 19. Februar 2020

    Im 1. Halbjahr 2020 lädt die Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen zum „Erfurter Diskurs” ein. Eine 5-teilige Veranstaltungsreihe führt in die aktuelle Diskussion um Klima und unsere Wirtschaftsweise mit anschließenden Stellungnahmen von klimapolitisch aktiven Gruppen ein. Der Auftakt der Reihe fand am 19. Februar 2020 mit Dr. Andres Friedrichsmeier (RLS) und mit Statements von Fridays for Future Erfurt, Klimaaktion Thüringen u.a. statt

    10.03. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | "Extreme Sicherheit: Rechtsradikale in Polizei, Verfassungsschutz, Bundeswehr und Justiz" | 18. Februar 2020 | Erinnerungsort Topf & Söhne

    Mehrere parlamentarische Untersuchungsausschüsse auf Bundes- und Landesebene befassten sich mit den Fehlleistungen von Polizei und Verfassungsschutz bei den Ermittlungen in der Mordserie des selbsternannten NSU. Auch danach wurde immer wieder über rechtsextreme Vorfälle in deutschen Sicherheitsbehörden berichtet. Die Autor*innen des Bandes setzen sich erstmals systematisch und umfassend mit den extremen Rechten in Bundeswehr, Polizei, Justiz, Verfassungsschutz und MAD auseinander. So ist ein beeindruckendes Gemeinschaftswerk investigativer Journalist*innen von FAZ bis taz, von MDR bis rbb entstanden.

    27.02. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | "Identitätspolitiken" | 4. Februar 2020 | [L50]

    Vortrag mit Lea Susemichel und Jens Kastner zum Buch "Identitätspolitiken. Konzepte und Kritiken in Geschichte und Gegenwart der Linken."
    Soll linke Politik Identitäten stärken oder in Frage stellen? Ist Identität Ausgangspunkt emanzipatorischer Politik oder ihr Gegenteil?

    20.02. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | Feministischer Poetry Slam | 7. Februar 2020 | F.R.E.I.-Fläche

    Am 7. Februar war die AG Feminismus der Linksjugend 'solid bei uns mit dem FEMINIST Poetry Slam zu Gast. Beim Poetry Slam werden von Künstler*innen selbstgeschriebene Texte auf der Bühne vorgetragen. Das Publikum entscheidet per Applaus wer der oder die Beste ist. Die Besonderheit hier: Alle Texte drehen sich um feministische Themen: Gleichberechtigung, #metoo, Alltagssexismus, Mansplaining, Sex & Gender, Rollenbilder, Care Arbeit, feministische Utopien, etc.

    11.02. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | 27. Januar 2020 | "Eduard Bernstein oder: Die Freiheit des Andersdenkenden" | F.R.E.I.-Fläche

    Buchvorstellung mit Herausgeber und Journalist Tom Strohschneider.
    Von der »linken« Kritik wurde Eduard Bernstein (1850 - 1932) als Verräter diffamiert, von »rechten« Sozialdemokraten wurde er vereinnahmt und ungelesen in die Ahnengalerie gestellt. Dabei war Eduard Bernstein einer der großen, von Marx her kommenden Sozialdemokraten. Sein theoretisches und programmatisches Oeuvre ist zu seinen Lebzeiten nie als ein »geschlossenes Denksystem« formuliert worden. Das hätte ihm wohl auch nicht behagt.

    03.02. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | Wut. Aktion #2. Aktionsmonat "Erfurt zum sicheren Hafen!" | 15. Januar 2020 | Fischmarkt

    Die Seebrücke ist eine internationale Bewegung für sichere Fluchtwege und die Entkriminalisierung der Seenotrettung. Sie fordert nun auch in Erfurt, kommunal Verantwortung zu übernehmen. Die Erfurter Seebrücke hat den Januar 2020 zum Aktionsmonat ausgerufen und ist jeden Mittwoch vor dem Rathaus präsent. Bei jeder Aktion wird sich einer Emotion gewidmet, die angesichts der Tödlichkeit des europäischen Grenzregimes und im Kampf für Solidarität, Bewegungsfreiheit und das gute Leben für alle bewegt. Am 15. Januar hat Radio F.R.E.I. mit geschnitten.

    21.01. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | Wie weiter mit Erfurts kolonialem Erbe? | 12. Dezember 2019 | Kleine Synagoge

    Nachdem der Kolonialismus lange als Randnotiz der deutschen Geschichte angesehen wurde, ist er in den letzten Jahren in den Blick einer breiten Öffentlichkeit getreten: sei es anhand der Forderungen nach einer offiziellen Entschuldigung der Bundesregierung für den Genozid an den Herero und Nama, sei es anhand der Debatte um die Zukunft kolonial angeeigneter Sammlungsobjekte, die durch den französischen Restitutionsbericht von Felwine Sarr und Bénédicte Savoy an Fahrt gewonnen hat.

    21.01. | 0 Kommentare

  • Mitschnitt online | Die (wirklich) letzte hEFt-reliest! | 04. Januar 2020 | Alte Parteischule

    Nach 15 Jahren und 58 Ausgaben verabschiedet sich das hEFt in den Ruhestand. Das hEFt war ein Magazin für Literatur, Stadt und Alltag. Nach jeder Veröffentlichung gab es eine reliest-Veranstaltung – immer an anderen Orten der Stadt und immer mit Lesung, aber auch Spiel, Spaß und Tanz. Am 4. Januar 2020 hieß es in der Alten Parteischule in Erfurt nun zum letzten Mal hEFt- reliest. Radio F.R.E.I. hat die Veranstaltung mitgeschnitten

    13.01. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 8 9 10