Artikel

Aus neutraler Sicht

Alle Kategorien anzeigen

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Nordafrika

    Wenn man nicht gerade von der nationalistischen Pandemie befallen ist, stellt man sich die Fragen nach der wirklichen Entwicklung der Dinge in der aktuellen Phase des globalen Kapitalismus. Einige Aspekte sind einfach festzuhalten, zum Beispiel die gigantische Diskrepanz zwischen den Reichsten und der relativ ärmsten Schicht noch in Europa, geschweige denn auf globaler Ebene.

    30.06. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Impfkampagnen

    «Jeder Covid-19-Todesfall, den man durch den Stopp der Impfkampagnen in Afrika verhindern kann, führt möglicherweise im Durchschnitt zu 139 vermeidbaren Todesfällen.» Derart rätselhaft beginnt ein Artikel im Newsletter von Le Monde Afrique, und der Titel des Artikels lautet sowieso: «Coronavirus: Die Verlangsamung der Impfkampagnen bedroht das Leben hunderttausender von Kindern».

    23.06. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Slavetrade

    Kann heutzutage noch jemand mit einer blütenweißen Weste Spitzenpolitiker werden? Vielleicht schon. Ein paar eurer Bundesministerinnen stehen in keiner Weise im Verdacht, bei ihren Uni­ver­sitäts­abschlüssen gemogelt zu haben oder sonstwie den einen oder anderen Vorteil im Auge oder auf dem Konto gehabt zu haben bei irgendwelchen Projekten, allen voran natürlich eure hoch verehrte Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel, ...

    17.06. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Die Osmanen

    Was Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagen wird, wenn die Türkei in der Ägäis nach Erdgas zu bohren beginnen wird und zu diesem Behuf die eine oder andere griechische Insel erobert, kann man jetzt schon sagen: Putin ist schuld.

    09.06. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Selenski

    Am 5. März enthob das ukrainische Parlament den Generalstaatsanwalt Ruslan Riaboschapka seines Amtes. Der Mann erfreute sich im Land und international eines guten Rufes, weshalb der Entscheid des Parlaments mit massivem Stirnrunzeln zur Kenntnis genommen wurde. Der Auslöser bestand in seiner Weigerung, eine Strafuntersuchung gegen den ehemaligen Präsidenten Petro Poroschenko einzuleiten.

    26.05. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Applaus für Airlines

    Der Luxemburger Nicolas Schmitt, EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration, sagte dieser Tage in einem Interview, dass die soziale Bedeutung verschiedener Berufe, namentlich im Gesundheitssystem, im Lauf der Corona-Krise neu bewertet worden sei; sie seien häufig unter­bezahlt und unterbewertet. Dem wird niemand widersprechen wollen.

    19.05. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Balkan und Arabien

    Die Post von Nordmazedonien hat laut einer Meldung des Presseportals Euractiv dem Thema «Nordmazedonien in der EU» eine Briefmarken-Serie gewidmet. Auf einer davon wurde die EU-Präsidentschaft von Kroatien gewürdigt, und zwar unter anderem mit einer Kroatien-Landkarte, welche das Gebiet des Unabhängigen Staates Kroatien zeigt, ...

    12.05. | 1 Kommentar

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Rauschebärte

    Nehmen wir mal zugunsten des Individuums an, dass es sich gar keine Gedanken macht über sein Weltbild. Das erklärt nämlich schon vieles, entschuldigt aber nichts, in erster Linie nicht den Umstand, dass es sich keine Gedanken macht darüber.

    05.05. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Abwrackprämien

    Manchmal fühle ich mich dazu berufen, tief Atem zu holen und eine Grundsatzerklärung zur Lage der Welt abzugeben. Ich scheitere immer mit diesem Vorhaben, weil solche Verdikte schlicht nicht möglich sind.

    28.04. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Corona weiter

    Wie ich höre, seid Ihr in Erfurt in Bezug auf das Corona-Virus mit 113 Infektionen, 11 in stationärer Behandlung befindlichen Personen und einem Todesfall im Vergleich mit anderen Regionen bisher einigermaßen glimpflich davon gekommen. Ja, laut der Süddeutschen Zeitung sind überhaupt die meisten Infektionen im Freistaat Thüringen nicht einmal hausgemacht, sondern aus dem Süden eingeschleppt, nämlich aus dem bayrischen Landkreis Hof.

    14.04. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Nutzlos

    Soll man die Italienerinnen in diesen schwierigen Zeiten unterstützen? Ja, unbedingt. Bloß: Wie? Es geht das Vorurteil, dass alle Gelder, die man dem italienischen Staat zur Verfügung stellt, in einer ineffizienten Verwaltung versickern und zur Hälfte direkt auf Mafia-Konten landen.

    07.04. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Srpska

    Die schlechte Nachricht unter vielen schlechten Nachrichten der letzten Woche: Ein Völkermord ist im Gange, mitten in Europa, also nicht ganz in der Mitte, vielmehr an der Adria. Die Serben werden ausgerottet!

    31.03. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 53 54 55