Artikel

Aus neutraler Sicht

Alle Kategorien anzeigen

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Anti-EU-Vokabular

    Die Corona-Epidemie ist grundsätzlich vorbei, Gottseidank. Wir schlagen uns noch mit den Restbeständen herum, räumen auf, was es aufzuräumen gibt, wir betrauern die Toten und pflegen die Schwererkrankten, aber den Kern der Krankheit haben wir wohl besiegt, auch wenn wir uns möglicherweise im Herbst oder im Winter noch einmal nach-impfen müssen.

    01.06. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Arktisrat

    An den Meldungen über das jüngste Treffen des Arktis-Rates haben mich zwei Dinge recht gründlich gestört, zum einen das Gelaber über die aggressive Vorgehensweise der Russen in der Arktis, die, was weiß ich, keinen Brosamen für Andorra abgeben wollen von ihren Territorial­ansprüchen, die im Moment grad definiert werden.

    25.05. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Vermischtes Europäisches

    Das Klima schützt man beziehungsweise eine schnellere Klimaerwärmung verhindert man durch den Umbau der bestehenden Energieerzeugungs- und -verbrauchsstrukturen, mit einiger Priorität auf den Verbrennungsmotoren beziehungsweise auf dem Sprit.

    18.05. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Größere Linien

    Die Europäische Union lässt einen oft an die Kleinstaaterei des deutschen Reiches vor dem deutsch-französischen Krieg 1871 denken. Einzelne Mitgliedländer kümmern sich einen Scheiß um die zentralen Institutionen, weil sie keine Sanktionen zu fürchten brauchen.

    11.05. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Schöne Namen

    Es geht mich auch nichts an; trotzdem habe ich nie begriffen, weshalb viele Vegetarierinnen von Fleischersatzprodukten schwärmen. In dem und dem Restaurant schmeckt das fleischlose Tartare genau gleich wie das Original, nun gut, aber weshalb isst man denn nicht gleich das Original?

    04.05. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Frieden in Libyen

    Vor einem Monat sprach das libysche Abgeordnetenhaus der neuen Regierung der nationalen Einheit sein Vertrauen aus. Am letzten Donnerstag wurde aber ein erstes Budget zurückgewiesen, worauf die libysche nationale Erdölgesellschaft einen Produktionsstopp beschloss unter Berufung auf Höhere Gewalt.

    27.04. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Jacob Zuma

    Aus unerforschlichen Gründen war das Patriarchat im Lauf der Geschichte hin und wieder nach­läs­sig und hat Frauen an echte Machtpositionen befördert, was das ganze Geschwafel über die Min­der­wer­tigkeit des Weibs grundsätzlich als Geschwafel entlarvt hat, ohne dass es weiteren Geschwafels bedurft hätte.

    20.04. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Die Fidschianerinnen

    Was ist eigentlich in Bischkek los? So, wie es aussieht, wird Präsident Sadir Schaparow durch eine Volksabstimmung über eine Verfassungsänderung mehr Machtbefugnisse erhalten. Davon erhofft sich nicht nur Schaparow eine Stabilisierung der Regierung nach drei Aufständen in den letzten 15 Jahren; der letzte im Oktober 2020 hatte zum Rücktritt seines Vorgängers Suronbai Dschinbekow geführt...

    13.04. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Das neue Evangelium

    Am 1. April, dem Gründonnerstag vor Karfreitag und Ostern, habe ich eine Film-Première erlebt, natürlich nicht im Kino, sondern per Streaming, aber immerhin. Der Streifen heißt «Das neue Evangelium», eine Adaptation des Neuen Testamentes an heutige Zustände, wobei der zentrale Bibel-Punkt, nämlich die Tötung Gottes durch den oder die Menschen, nicht direkt im Mittelpunkt steht, sondern eher die Action bis zur Kreuzigung.

    06.04. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Albert Steck

    Wie zahlreiche andere Menschen habe auch ich eine, na, nicht gerade lyrische Ader, aber hin und wieder die Tendenz zu reimen. Vor mehreren Jahren fiel mir mal der folgende Vierzeiler bei: "Fällt der Regen, wird das Gras, weil der Regen nass ist, nass. Wenn die Aktienkurse fallen, trifft's die Schwächeren vor allem."

    30.03. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Grünes Parteiprogramm

    Gestern wurde in Belgien der Opfer der Terroranschläge vom 22. März 2016 gedacht, denen auf dem Flughafen und in einer U-Bahn-Station 35 Menschen zum Opfer fielen; daneben gab es 300 Verletzte. Und wir können uns wieder einmal die Frage stellen, wie irgendwelche Kleinkriminelle im Knast zum Islam konvertieren und sich danach mit einem Lächeln im Gesicht in die Luft spren­gen.Offenbar waren sie ebenso unzufrieden mit ihrer Tätigkeit als Tankstellenräuber, Hehler von Diebesgut oder Drogendealer wie die Gesellschaft im Allgemeinen und die Justiz im Spe­ziel­len.

    23.03. | 0 Kommentare

  • "Aus neutraler Sicht" von Albert Jörimann - Der März

    Es ist nicht mehr wie früher. Jetzt verliert sogar die Schweiz fast 6 Milliarden Dollar jährlich durch Steuerflucht, wie die Organisation Tax Justice Network offenbar herausgefunden hat, und zwar nicht ganz eine Milliarde bei Unternehmenssteuern und fast 5 Milliarden durch die Verschiebung von Geldern durch vermögende Privatpersonen in Steuerparadiese, wie der Zürcher «Tages-Anzeiget» berichtet.

    16.03. | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 59 60 61