Artikel

Veranstaltungen

Alle Kategorien anzeigen

  • Schwarze Häftlinge in Konzentrationslagern. Das Beispiel Gert Schramm | 16. September 2020,17.00 Uhr, KulturQuartier

    Über die Lebenswege Schwarzer Häftlinge i Konzentrationslagern ist noch wenig bekannt. Nach einer Recherche von Julia Okpara über "Schwarze Häftlinge und Kriegshäftlinge in deutschen Konzentrationslagern" aus dem Jahr 2004 konnten 34 Schwarze zivile Häftlinge nachgewiesen werden, die aus unterschiedlichen Haftgründen in ein KZ eingeliefert wurden. Die Haftgründe waren unterschiedlich, politische und rassistische Motive überlagerten sich. In einem Fall reichte ein Schuhkauf ohne Bezugsschein zur KZ-Inhaftierung.

    16.09. | 2 Kommentare

  • 12. September 2020 | 15.00 - 18.00 Uhr | Ein Live-Radiotalk über Stadtutopien

    Wie wohnen wir in der Zukunft? Was macht einen lebenswerten Stadtteil aus? Und wer gestaltet diesen? Es gibt die unterschiedlichsten Ideen persönliche und gesellschaftliche Stadtutopien zu verwirklichen, von selbstverwalteten Hausprojekten über Brachflächennutzung bis hin zur Entstehung neuer subkultureller Räume. Eines haben diese Ansätze alle gemeinsam: die (Wieder-)Aneignung der Stadt.

    12.09. | 0 Kommentare

  • 10. September 2020 17 - 19 Uhr | Unterdessen… im KulturQuartier: Live-Radioshow

    Schauspielhaus ist Radio F.R.E.I.: Wir bespielen unser künftiges Zuhause während der Preview direkt von der Wiese vor dem Haus. Während unserer tagesaktuellen Programmschiene zwischen 17 und 19 Uhr berichten wir über die Preview, gehen in die Preview live rein ins Radio (Häh? - Ja geht aber!) und laden uns die Acts ein, die im Schauspielhaus künstlern.

    09.09. | 0 Kommentare

  • 5. März 2020 | 18:00 Uhr | „Was ist unsere Arbeit wert? Blinde Flecken in der Ursachenanalyse des Gender Pay Gaps“ | F.R.E.I.Fläche

    Auf Einladung des ver.di Bezirksfrauenrats Thüringen ist am 5. März 2020 Sarah Lillemeier bei uns auf der F.R.E.I.fläche zu Gast. Sie hat am „Comparable Worth“-Index als Analyse des Gender Pay Gap Arbeitsanforderungen und Belastungen in Frauen- und Männerberufen untersucht. Dieses Projekt soll erstmals statistisch ermitteln, inwieweit derzeit auf dem deutschen Arbeitsmarkt ungleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit gezahlt wird und inwiefern insbesondere für Frauen dadurch Einkommensnachteile entstehen.

    03.03. | 0 Kommentare

  • 19. Februar 2020 | 19 Uhr | F.R.E.I.-fläche | Klimakrise vs. Wirtschaftsweise: This Changes Everything

    Im 1. Halbjahr 2020 lädt die Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen zum „Erfurter Diskurs” ein. Eine 5-teilige Veranstaltungsreihe führt in die aktuelle Diskussion um Klima und unsere Wirtschaftsweise mit anschließenden Stellungnahmen von klimapolitisch aktiven Gruppen ein. Die Veranstaltungen von Januar bis Juni finden auf der Radio F.R.E.I.fläche in der Gotthardtstraße 21 in Erfurt statt und beginnen jeweils 19.00 Uhr. Der Auftakt der Reihe ist am 19. Februar 2020 mit Dr. Andres Friedrichsmeier und mit Statements von Fridays for Future Erfurt, Klimaaktion Thüringen u.a.

    19.02. | 0 Kommentare

  • 07. Februar 2020 | 19:00 Uhr | Feministischer Poetry Slam | F.R.E.I.-Fläche | [Interview...]

    Am kommenden Freitag ist die AG Feminismus der Linksjugend 'solid bei uns mit dem FEMINIST Poetry Slam zu Gast. Beim Poetry Slam werden von Künstler*innen selbstgeschriebene Texte auf der Bühne vorgetragen. Ihr entscheidet per Applaus wer der oder die Beste ist. Die Besonderheit bei uns: Alle Texte drehen sich um feministische Themen: Gleichberechtigung, #metoo, Alltagssexismus, Mansplaining, Sex & Gender, Rollenbilder, Care Arbeit, feministische Utopien, etc.

    05.02. | 1 Kommentar

  • 27. Januar 2020 | 19:00 Uhr | "Eduard Bernstein oder: Die Freiheit des Andersdenkenden" | F.R.E.I.-Fläche

    Buchvorstellung mit Herausgeber und Journalist Tom Strohschneider.
    Von der »linken« Kritik wurde Eduard Bernstein (1850 - 1932) als Verräter diffamiert, von »rechten« Sozialdemokraten wurde er vereinnahmt und ungelesen in die Ahnengalerie gestellt. Dabei war Eduard Bernstein einer der großen, von Marx her kommenden Sozialdemokraten. Sein theoretisches und programmatisches Oeuvre ist zu seinen Lebzeiten nie als ein »geschlossenes Denksystem« formuliert worden. Das hätte ihm wohl auch nicht behagt.

    26.01. | 0 Kommentare

  • 13. Dezember 2019 | 18.00 Uhr | Radio an und Ohren auf! - Kinderradionacht bei Radio F.R.E.I.

    Zum mittlerweile fünften Mal findet am 13. Dezember 2019 die Thüringer Kinderradionacht statt. Landesweit können Jung und Alt von 18.00 bis 21.30 Uhr unterhaltsame Themen und Beiträge auf den Frequenzen der Thüringer Bürgersender im Rahmen einer „akustischen Nachtwanderung“ durch den Freistaat erleben.

    13.12.2019 | 0 Kommentare

  • "Feminismus ist zwar aus einer Frauenbewegung entstanden, betrifft aber alle Geschlechter" | Interview mit Judith vom Feministischen Forum Erfurt

    Seit nunmehr einem Jahr gibt es die Hochschulgruppe "Feministisches Forum Erfurt". An diesem Freitag startet die neue Veranstaltungsreihe "Feministischer Freitag um fünf". Radio F.R.E.I. sprach mit Judith über die Veranstaltung, Sexismus an der Hochschule und über den nicht ganz unproblematischen Begriff der "toxischen Männlichkeit".

    29.11.2019 | 0 Kommentare

  • 26. November 2019 | 19:00 Uhr | Vortrag: Rassismus und Autoritarismus in Ostdeutschland | [Neu:] Interview mit Johannes Kiess

    Die Leipziger Autoritarismus-Studien (vormals Mitte-Studien) untersuchen seit 2002 im zweijährigen Rhythmus die Verbreitung und Einflussfaktoren rechtsextremer Einstellungen in Deutschland. Die Erhebung und Veröffentlichung von 2018 nahm insbesondere autoritäre Dynamiken als Erklärungsansatz sowie den Antisemitismus als zentrales Element in den Blick. Der Vortrag stellt zentrale Ergebnisse der Studie vor und diskutiert Erklärungsansätze und Schlussfolgerungen.

    21.11.2019 | 0 Kommentare

  • 20. November 2019 | 19:00 Uhr | Schattenarmee oder Einzelfälle? Rechte Netzwerke in deutschen Sicherheitsbehörden. | F.R.E.I.-Fläche

    Nicht erst seit den beiden rechtsterroristischen Mordanschlägen in Kassel und Halle in diesem Jahr besteht die Notwendigkeit, über rechten Terror und seine unterstützenden Netzwerke zu sprechen. Vor einem Jahr wurde durch Recherchen der „Tageszeitung“ (taz) bekannt, dass sich in den vergangenen Jahren anscheinend ein neues rechtes Netzwerk gebildet hat. Das besondere und erschreckende dabei: Zahlreiche Mitglieder waren oder stehen im Dienst von Polizei, Bundeswehr oder anderen Sicherheitsbehörden und bereiteten sich mit Waffen auf einen Tag X vor, an dem sie zuschlagen wollten.

    20.11.2019 | 0 Kommentare

  • 21. November | Demokratiekonferenz „Protestieren und Streiten: Warum? Wofür? Und dann?“

    Warum und wofür streiten wir in einer demokratischen Gesellschaft? Was, wenn in der politischen Auseinandersetzung rote Linien überschritten werden?
    Um diese und weitere Fragen geht es am 21. November 2019 in Erfurt bei der Demokratiekonferenz des LAP Erfurt.

    15.11.2019 | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 34 35 36