Artikel

  • LP der Woche vom 10.11.2008 "Jazzanova - Of All the Things"

    Bei Jazzanova gibt es immer einen Wahnsinns Erklärungsbedarf: "Die ganze Zeit muss man den Leuten erklären, was da jetzt eigentlich der Sinn dahinter ist"

    10.11.2008 | 0 Kommentare

  • LP der Woche vom 20.10.2008: Klangstabil "Math & Emotion"

    Ein Schach-Album auf Deutsch, Englisch und Italienisch

    20.10.2008 | 1 Kommentar

  • LP der Woche vom 29.09.2008 Figli Di Madre Ignota "Fez Club"

    Figli sind hier, um den Affen zum Tanzen zu bringen!

    29.09.2008 | 0 Kommentare

  • LP der Woche vom 15.09.2008 Makabu "past choice future veto"

    Makabu ist eine Band aus dem Herzen Thüringens, aus Erfurt. Musikalisch gereift sind die jetzt 21-Jährigen in einem Proberaum des Zughafen-Netzwerkes am alten Erfurter Güterbahnhof, wo auch Clueso und Norman Bates ihre Studios haben.

    15.09.2008 | 0 Kommentare

  • LP der Woche vom 08.09.2008 Peter Licht "Melancholie und Gesellschaft"

    Auf „Melancholie und Gesellschaft“ nun meldet sich der Mensch hinter PeterLicht stärker als bisher zu Wort. Der da bisher so leichtfüßig tänzelte, scheint sich jetzt auf einen der Steine am Wegesrand gesetzt zu haben, um durchzuatmen und eine Art persönliches Zwischenresümee zu ziehen...

    09.09.2008 | 1 Kommentar

  • LP der Woche vom 01.09.2008 Jerobeam "how one becomes what one is"

    War "What's the Deal?!", das gefeierte, 2003 bei Polydor erschienene Langspieldebüt des in London aufgewachsenen Singer-Songwriters Lennart A. Salomon noch als orchestrales Pop-Spektakel in Szene gesetzt, reduzierte der Wahlhamburger seine Band Jerobeam noch binnen Jahresfrist zum Trio-Konzept.

    01.09.2008 | 0 Kommentare

  • LP der Woche vom 25.08.2008 John Q Irritated "5 Days of flat water"

    Die Bewohner von Storyville / New Orleans waren sich einig: Der junge Deutsche, der seit kurzem das Appartment über dem Funky Butt am Congo Square bewohnte, musste verrückt sein. Zumindest kannte er keinerlei Furcht. Nicht genug, dass der Lautstärkepegel während der allabendlichen Konzerte, die stets bis tief in die Nacht andauerten, ganz und gar unerträglich sein musste. Jedem in Storyville war bekannt, dass im ersten Stock über dem Klub die Geister verblichener Musiker, die nicht selten dem Voodoo-Kult zugetan waren, umgingen. Sogar der Geist von Rock Hudson, der zu Lebzeiten häufig als Gast im Funky Butt verkehrte, wurde mehrfach in den Straßen um Haus 714 gesichtet.

    25.08.2008 | 2 Kommentare

  • LP der Woche vom 18.08.2008 Monotekktoni "Different Steps to Stumble"

    Tonia Reeh ist rastlos. Nur etwas mehr als ein Jahr nach "love Your Neighbour?
    No, Thanks" erscheint mit "Different Steps to Stumble" am 19.09.2008 das bereits 4. Album ihrer One-Woman-Electronic-Music-Show Monotekktoni.

    24.08.2008 | 0 Kommentare

  • LP der Woche vom 11.08.2008 Zughafen Compilation - "More than Loops 2"

    Während alle Welt die Augen auf die Veröffentlichung des vierten Clueso Albums richtet, erwartet eine kleine Gemeinde Eingeweihter ein Release ganz anderer und doch ähnlicher Art.

    Der Zughafen, künstlerische und soziale Heimat vieler verschiedenartiger Musiker, bemüht sich mit dem Sampler „More than Loops II“ Licht in das Dunkel hinter Clueso zu bringen und vereint auf einer einzigen CD ein immenses Spektrum an guten, handgemachten Klängen.

    11.08.2008 | 0 Kommentare

  • LP der Woche vom 30.06.2008 Gustav - "Verlass die Stadt"

    Das lang ersehnte zweite Album von Gustav aka Eva Jantschitsch ist fertig! Für viele stellt ihr Debüt-Album "Rettet die Wale" nichts weniger als die Rettung des Protestsong-Genres dar. Damit nicht genug - die Medienkünstlerin und Laptop-Liedermacherin aus Wien galt 2004 plötzlich als Ikone der feministischen Musik-Szene und als globalisierungskritische Gewissen ihrer Generation.

    30.06.2008 | 1 Kommentar

  • LP der Woche vom 23.06.2008 Gus Black - "Today Is Not The Day To F#@k With Gus Black"

    Dem melancholischem Songwriter geht das Musikbuisness inzwischen gehörig auf die Nerven. Deshalb gibt sich der sonst ruhige Musiker auf dem Cover so kämpferisch wie nie zuvor. Doch die Fans des amerikanischen Songwriters brauchen keine Angst zu haben. Gus Black ist so nachdenklich und ruhig wie eh und je. Und so ist die titelgebende Kampfansage "today is not the day to fuck with me" auch eher geflüstert als gebrüllt.

    26.06.2008 | 0 Kommentare

  • LP der Woche vom 09.06.2008 Joe Jackson - "Rain"

    Berlin scheint Joe Jackson ähnlich zu inspirieren wie New York. Doch zu Kudamm und Kreuzberg passt nicht der gleiche Pomp wie zu Times Square und Hudson River. Mit karger Triobesetzung schafft Jackson trotzdem eine Spannungsdichte, die er seit "Night and Day" nicht mehr erreicht hat.

    11.06.2008 | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 ... 11 12 13 14 15