Aktuell

Das Programm von heute
06:00 Radicchio
Kochen mit Ryo und Carsten
08:00 Radicchio
Auf eine Waffel mit ...
11:00 Radicchio
Rassismus im Gastronomiebetrieb
12:00 Radicchio
Kochen & Klugscheißen: Der Fisch
14:00 Radicchio
Konflikte rund ums Essen
15:00 Radicchio
Zartschmelzende Nightbirds
17:00 Radicchio
Containern am Container
20:00 Radicchio
Appetithäppchen - Der Vortragsabend
22:00 Radicchio
Nightbird Kochen
23:00 The New Noize
The New Taste !? Radicchio Spezial
00:00 Radicchio
Die Droge Zucker

Frisch aus dem Studio

  • EMPFEHLUNG DES HAUSES: Appetithäppchen - Der Vortragsabend | Heute | 20 Uhr | F.R.E.I.-Fläche | Eintritt frei.

Bücher als Geiseln zu nehmen, das sei nicht in Ordnung.

Weder Leserinnen noch Leser noch Autorinnen und Autoren würden davon profitieren. Das ist im Kern die Aussage eines offenen Briefes, der von dem Bestsellerautor Douglas Preston verfasst worden ist und mittlerweile von über 900 Schriftstellerinnen und Schriftstellern darunter zum Beispiel Stephen King oder John Grisham unterzeichnet wurde.

Wer ist der- oder diejenige die Bücher als Geisel genommen hat? Das ist der Online-Händler „Amazon“.
Radio F.R.E.I. fragte Daniel Leisegang, den Autor des Buchs „Das Buch als Beute“, warum sich „Amazon“ eigentlich genau das Buch ausgesucht hat und ob alles so schlimm ist wie es erst mal scheint.

Teil 1:

> Download

Teil 2:

> Download

„Das Buch als Beute“ von Daniel Leisegang erschien im Schmetterling-Verlag Stuttgart.




12.08.2014

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.