Aktuell

Das Programm von heute
07:00 Kaffeesatz
~~~(_)\/(_)~~~
09:00 V.I.P.
mit Carsten > HeimatMonitor
11:00 Osmose
Sendungen Freier Radios
12:00 Soundtrack
Filmmusik
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 What About Breaks
Beats und Remixe
17:00 Bücherbar
Thüringer Autoren
18:00 Erfurter Medienlabor
Modellprojekt
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
19:15 Nowosti
Infomagazin
20:00 Zartschmelzend
Talk Talk Talk
21:00 Milestones
Prog, Psych & Jazz-Rock der 60er und 70er
23:00 Good Vibration Reggae Station
Reggae, Dancehall und Soca

2. Mai 2015 | ab 12.00 Uhr | Sondersendung zum Hooliganaufmarsch in Erfurt | Liveticker

Ab 12.00 Uhr senden wir LIVE zu den Geschehnissen rund um den angekündigten Aufmarsch des "Gemeinsam Stark Deutschland e.V.", welcher sich aus der HoGeSa-Bewegung entwickelt hat.

.


2015 05 02 trailer sondersendung.mp3

Für diese Sendung sind unsere Redakteurinnen und Redakteure in Erfurt unterwegs und werden immer wieder von den Orten des Geschehens berichten. Außerdem werden wir aktuelle Interviews führen und im Vorfeld einige Hintergrundinformationen aufbereiten.

Die Sendung dauert so lange sie eben dauert.

Tragbare Radios mitzunehmen, kann sich am 2. Mai 2015 auszahlen. Bitte gebt diese Information unter allen AktivstInnen weiter, die sich direkt gegen den Hooliganaufmarsch positionieren oder aus der Ferne verfolgen wollen, was hier vor sich geht. Radio F.R.E.I. empfängt man in Erfurt auf der UKW-Frequenz 96,2 und darüber hinaus im Internet-Live-Stream.

Weitere Infos zum Hooliganaufmarsch und zu den Gegenaktivitäten könnt ihr auf den folgenden Blogs nachlesen:
platzverweis.noblogs.org
gehtanders.blogsport.de
noway.blogsport.eu
.


<18:30> Radio FREI bedankt sich bei allen Beteiligten, die sich gestern und heute gegen den Aufmarsch von Nazis engagiert haben.

<18:10> Im Bahnhof halten sich weiterhin eine größere Anzahl Hools auf und warten auf ihre Züge. Kleingruppen Erfurter Hools sind auf dem Nachhauseweg z.B. Richtung Wiesenhügel (Linie 4)

<17:55> Am Bahnhofsvorplatz eine Gruppe von GegendemonstrantInnen, Die Polizei geleitet Restdemo durch Bahnhofsunterführung auf die Bahnsteige

<17:40> starkes Polizeigeleit der Rest-GSD-Demo am Juri-Gagarin-Ring auf dem Weg zum Bahnhof

<17:35> Am Bahnhof wurde lt. Twitter platzverweisErfurt eine spontane Gegekundgebung angemeldet

<17:22> Der größere Teil der Nazihools wird von der Polizei in Richtung Lauentor geleitet. Andere Teile der Polizei bewegen sich in die Innenstadt

<17:17> Die Nazidemo löst sich langsam auf. Kleinere Grupen von Hools verlassen den Domplatz Richtung Andreasstr. und Marktstr. (Leute mit BERSERKER-T-Shirts)

<17:10> Kundgebung auf dem Theaterplatz offiziell beendet

<17:00> Aufmarsch wieder auf dem Domplatz angekommen

<16:52> Aufmarsch erreicht die Stiftsgasse

<16:42> Aufmarsch passiert Gegendemo am Theaterplatz/ Heizwerkben sich

<16:39> Aufmarsch ist in in der Maximilian-Welsch-Str.

<16:35> Aufmarsch ist in in der Cusanusstraße

<16:10> Nazidemo setzt sich in Bewegung, beginnend am Lauentor
artikel/Aufmarsch.JPG

<16:05> Situation am Theaterplatz: Zahlreiche GegendemonstrantInnen sitzen auch auf der Straße vor der Seniorenresidenz (am Heizwerk) und blockieren die Strecke

<16:00> Nazidemo beginnt jeden Augenblick

<15:20> Polizei fordert die GegendemonstrantInnen am Heizwerk (Nazistrecke) auf, sich auf den Theaterplatz zu begeben

<15:10> Die Polizei bringt 2 Wasserwerfer auf der geplanten Demo-Strecke in Stellung.

<15:00> Nazikundgebung hat begonnen. Theaterorchester und Gegedemo übertönen erfolgreich.

<14:45> Zugang zur angmeldeten Kundgebung auf dem Theaterplatz kann jetzt problemlos erreicht werden, zumindestens über den Brühler Garten...von anderen Seiten scheint es wohl noch Probleme zu geben>

<14:30> offizielle Zahlen der Polizei: ca 250 Hooligans. die Kundgebung beginnt jeden Augenblick; die Demo soll um 16 Uhr starten

<14:25> spontane Gegendemo am Theaterplatz erfolgreich angemeldet.

<14:10> Nazidemo (ca.150-200) sammelt sich weiter, marschiert aber noch nicht los. Theraterorchester beginnt auf dem Domplatz zu spielen

<14:02> man kommt doch noch zum Domplatz durch,lediglich der Kundgebungsbereich und Demostrecke der Nazis sind abgeriegelt

artikel/Donplatz.jpg

<14:00> Lage am Domplatz spitzt sich zu, verbale Auseinandersetzungen zwischen Nazis und Gegendemonstranten; Polizei lässt flaschenwerfende Hools gewähren.und zieht statt dessen vereinzelt Menschen aus der Gegendemonstration heraus

<13:55> Twitter Platzverweis Erfurt meldete: Von der Rudolfsstraße aus ist der Weg über den Justizparkplatz zur Cusanusstraße noch machbar

<13:50> die letzten Gegendemos am Bahnhof wurden abgebrochen und auf den Domplatz verlegt

<13:48> Die Nazis am Domplatz (ca 120-150) haben sich an der Absperrung gegenüber den Gegendemonstranten aufgestellt, der Domplatz ist fast komplett von der Polizei abgeriegelt

<13:45> Gegenkundgebung an der Fußgängergruppe am Bahnhof ist aufgelöst, die TeilnehmerInnen begeben sich zum Domplatz

<13:40> einzelne Nazihools sind auch auf dem Anger und in der Innenstadt unterwegs!

<13:35> Gegenkundgebung Bahnhof Südseite ist aufgelöst, es wird eine Spontankundgebung am Brühler Garten angemeldet

<13:30> Die Gruppe der Hoolz am Domplatz wird langsam größer...>

<13:10> erste Gruppen Nazihools von der Polizei geleitet sind inzwischen Höhe Presseklub.

<13:00> Die Polizei geleitet die Nazihools jetzt über die Thomasstraße/Thomaseck Richtung Domplatz; der Juri-Gagarin-Rng wird gerade in Höhe Löberstraße abgesperrt.

<12:45> Es sammeln sich weiterhin Nazis am Bahnhof; es gibt eine Sitzblockade auf den Straßenbahngleisen. Polizei gibt den Bereich, nachdem sie zuvor versucht hat zu räumen, jetzt für Gegendemonstanten frei.

<12:40> Gegendemonstranten haben versucht, eine mit Nazis besetzte Starßenbahn zu blockieren, und wurden von der Polizei geräumt; eine Staßenbahn konnte passieren. Es wird weiterhin versucht, zu verhindern, das Nazis in die Stadt gelangen.

<12 25> Gegekundgebung am Domplatz wurd an den Rand der Asbperrung Höhe Amtsgericht verlegt, quasi eingekesselt von der Polizei

<12:20> Die Teilnehmer der Nazidemo sammlen sich aus unterschiedlichen Richtungen am Hauptbahnhof. Die Nazis kommen mit Zügen, teilweise mit Straßenbahnen aus Erfurt-Süd. Die Polizei hat die Bahnhofsunterführung abgesperrt.

<12:00 Uhr> Wir sind auf Sendung, ihr hört zunächst ein Rückblick auf die Ereignisse am gestrigen 1. Mai



01.05.2015

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.