Aktuell

Das Programm von heute
08:00 Beckerfaust
Musik und!
09:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
11:00 Stadtgespräch
Persönlichkeiten, Aktionen, Einrichtungen
12:00 F.R.E.I.– Jazz
Eine Stunde Jazz
13:00 Parlamentarischer Ouzo
Live aus dem Thüringer Landtag
16:00 Bildung in Thüringen
Bildungsmagazin
17:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
20:00 Das Ferngespräch
Kritische Gegenwartsanalyse
21:00 handmade
Regionale Musik
22:00 Call it Love
Electronic Beatz
00:00 The New Noize
Nice Boys Don't Play Rock 'n' Roll

"Es lohnt sich immer dogmatischen Erklärungen zu misstrauen." | Verschwörungstheorien mit Dr. Karl Hepfer

Es gibt Verschwörungen. Machen wir uns nichts vor. Stichwort „Cäsar“. Stichwort „Maletverschwörung“. Stichwort „Septemberverschwörung“. Das sind nur einige historisch belegte Beispiele für Verschwörungen. Der Begriff der Verschwörung war vermutlich nie wirklich positiv besetzt, aber dass man heute recht schnell schräg angeschaut wird, wenn man ihn in den Mund nimmt, liegt wohl daran, dass er von einem anderen Begriff inzwischen geradezu überlagert wird: „Verschwörungstheorie“.

Ein schwieriges Thema. Radio F.R.E.I. hat versucht dem etwas näher zu kommen im Gespräch mit dem Philosophen und Privatdozenten an der Uni Erfurt Dr. Karl Hepfer. Er hat nämlich gerade ein Buch veröffentlicht mit dem Titel „Verschwörungstheorien. Eine philosophische Kritik der Unvernunft.“


> Download

artikel/verschwoerung_mediathek.jpg

.


22.09.2015

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.