Aktuell

Das Programm von heute
07:00 Thüringer Lokalrunde
Lokalradios im Austausch
08:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
09:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
11:00 Sondersendung
Mitschnitt "Kampf um betriebliche Mitbestimmung"
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Sondersendung
Mitschnitt "Alles so schön bunt hier?"
17:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
20:00 F.R.E.I.– Jazz
Eine Stunde Jazz
21:00 Zeitsprung
Musik vergangener Tage
00:00 Soundtrack
Filmmusik

Geflüchtete und deren Familien legal und sicher zusammenbringen

Während hier in Deutschland im öffentlichen Diskurs viel darüber gesprochen wird, wieviele Geflüchtete aus Syrien aufgenommen werden können und wie sich diese in die deutsche Gesellscahft zu integrieren haben, wird oftmals vergessen, dass in Syrien noch immer Krieg herrscht. Viele Geflüchtete sind jung, männlich und allein - ihre Familienangehörigen befinden sich in Allepo, Homs und anderen Regionen. Und sie befinden sich in Lebensgefahr. Damit sie sich nicht auch auf den unsicheren und illegalen Weg Richtung Deutschland machen müssen, hat sich nun in Jena der Verein "Thüringer Flüchtlingspaten Syrien" gegründet.

Einige Bundesländer, u.a. Thüringen, lassen den erweiterten Familiennachzug für Syrer zu, sofern ein sogenannter Verpflichtungsgeber für den Lebensunterhalt aufkommt.Um das finanzielle Risiko für die Bürgen abzufedern, soll es auf möglichst viele Schultern verteilt werden. Radio F.R.E.I. sprach mit Franka Maubach vom Verein "Thüringer Flüchtlingsparten Syrien" über die rechtlichen Hintergründe und die Möglichkeiten der Unterstützung.

Wie ihr Pate werden könnt, erfahrt ihr hier: thueringer-fluechtlingspaten.de/


> Download


15.07.2016

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.