Aktuell

Das Programm von heute
06:00 Borderline
Musik über alle Grenzen...
08:00 Sondersendung
Katrin Göring-Eckardt im Gespräch
09:00 N.I.A. - nackt im aquarium
feministisches auf Radio F.R.E.I.
10:00 What About Breaks
Beats und Remixe
12:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
13:00 Protzfrech
Investikacktiver Journalismus
14:00 BeSWINGt
Alles über Swing
15:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
17:00 Easy Sunday
Easy Listening
19:00 Lama
Lateinamerikamagazin, setembro 2021
21:00 Destroy Gallery
Punk '77 - '79
22:00 Partyzone / Schlafstörung
Elektronische Tanzmusik in der Samstagnacht auf Radio F.R.E.I.
03:00 Play Some Records
The Sound Of Real Music

"Wenn es einen Gott gibt, dann ist ihm das wurscht." | Österliche Tanzverbote und die Gegenwehr

Es gibt so Diskussionen, die werden jedes zur gleichen Zeit aufs Neue geführt und dann kommt dabei aber doch selten ein umwerfendes Ergebnis raus, sondern in der Regel läuft alles so weiter wie bisher. Ob das nun die alberne Zeitumstellung ist oder das Tanzverbot an den Osterfeiertagen. Doch halt! In Bayern hat sich da was geändert.



2017 wurden zum ersten Mal Ausnahmegenehmigungen erteilt, damit Menschen, die nicht der christlichen und/oder überhaupt keiner Religion angehören auch über Ostern feiern und tanzen können, wie es ihnen beliebt. Und 2018 wird das wohl wieder so laufen und obendrauf gibt es auch noch Ablassbriefe. Was das zu bedeuten hat, das hat Radio F.R.E.I. mit Assunta Tammelleo besprochen. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Bundes für Geistesfreiheit in München.


> Download

artikel/heidenspass _ mediathek.jpg


27.03.2018

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Optional, wird nicht veröffentlicht.