Aktuell

Das Programm von heute
07:00 Kaffeesatz
erfrischendes Morgenmagazin
09:00 V.I.P.
Vormittag im Programm
11:00 African Spirit
Afrikanisches zweisprachiges Magazin
12:00 Osmose
Sendungen Freier Radios
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Sondersendung
Horchposten
17:00 handmade
Regionale Musik
18:00 Sondersendung
Matthias Quent im Montagsgespräch
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
19:15 Nowosti
Infomagazin
20:00 Radio Schalom
jüdisches Leben
21:00 Muggefuck
neue Mugge von King Gizzard & The Lizard Wizard, Sleater-Kinney, DIIV u.a.
22:00 Fresh Files
Electronic Music
01:00 Roamin' Cats
One love, less rules
03:00 Milestones
Prog, Psych & Jazz-Rock der 60er und 70er

Das GRAVITY-Instrument beschreitet Neuland in der Exoplaneten-Bildgebung


Das GRAVITY-Instrument am Very Large Telescope Interferometer (VLTI) der ESO hat die erste direkte Beobachtung eines Exoplaneten mittels optischer Interferometrie vorgenommen. Diese Methode zeigt eine komplexe Atmosphäre eines Exoplaneten mit Wolken aus Eisen und Silikat, die in einem planetenweiten Sturm zirkulieren. Die Technik bietet einzigartige Möglichkeiten, viele der heute bekannten Exoplaneten zu charakterisieren. Über das neue Instrument informierte sich Detlef Höner bei Dr. Marcus Nielbock ESO Science Outreach Network – Haus der Astonomie.


> Download


16.05.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.