Aktuell

Das Programm von heute
06:00 Zeitsprung
Musik vergangener Tage
09:00 V.I.P.
Vormittag im Programm
11:00 N.I.A. - nackt im aquarium
feministisches auf Radio F.R.E.I.
12:00 Bildung in Thüringen
Bildungsmagazin
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Auf die Ohren!
Musik und Gäste
17:00 handmade
Regionale Musik
18:00 F.R.E.I.– Jazz
Eine Stunde Jazz
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
19:15 Nowosti
Infomagazin
20:00 Sondersendung
Musikalische Neuvorstellungen
21:00 Hitbattle
Musikdomino
22:00 Jamaica Feelings
Reggae, Ska, Dub
01:00 Borderline
Musik über alle Grenzen...
03:00 Klangforschung
Sendung für elektronische Musik

13. September 2019 | Die „Topografie des Rechtsextremismus in Thüringen“ – mit Blick auf Erfurt | Vortrag und Diskussion mit Dr. Axel Salheiser

In der Veranstaltung werden zentrale Befunde der Topografie vorgestellt, um davon ausgehend die spezifischen Herausforderungen in Erfurt gemeinsam zu diskutieren und sich über Erfahrungen und Strategien auszutauschen.
Freitag, 13.09.2019, 18:00 Uhr, Radio F.R.E.I.-fläche in der Gotthardtstraße 21. Eintritt frei.



Die „Topografie des Rechtsextremismus in Thüringen“ ist ein Instrument zur systematischen Erfassung, Sichtbarmachung und Analyse von rechtsextremen Einstellungen, Aktivitäten, Strukturen und ihrer regionalen Verbreitung. Das Projekt stellt mit seiner Online-Karte nicht nur eine grafische Übersicht zu diesen Phänomenen in Thüringen bereit, sondern es finden auch umfangreiche Hintergrundauswertungen statt.

Der Referent Dr. Axel Salheiser ist Soziologe am KomRex der FSU Jena, Co-Autor des Thüringen-Monitors und wissenschaftlicher Referent am IDZ Jena.

Interview mit Dr. Salheiser

> Link zur Topografie

artikel/Bild GRoß.jpg


---
Ausschlussklausel/Hinweis zur Hausordnung:

Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.


11.09.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.