Aktuell

Das Programm von heute
07:00 Sondersendung
WerWieWas bei Radio F.R.E.I.
09:00 Übergangsmagazin
Unterdessen zwei...
12:00 Soundtrack
Filmmusik
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Mixtape
mit Reinhard und Alexander
17:00 Übergangsmagazin
Unterdessen zwei...
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
19:15 Nowosti
Infomagazin
20:00 F.R.E.I.– Jazz
Eine Stunde Jazz
21:00 Milestones
Prog, Psych & Jazz-Rock der 60er und 70er
23:00 Good Vibration Reggae Station
Reggae, Dancehall und Soca

Radio F.R.E.I. schließt für die öffentliche Nutzung, ist aber weiterhin erreichbar und sendet. > Telefon: 0361-34947440

Bis vorerst 10. April 2020 ist die Nutzung der Räume von Radio F.R.E.I. für alle Programmmachenden sowie Besucher*innen von medienpädagogischen Angeboten und Veranstaltungen jeglicher Art untersagt.
Sie erreichen uns Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 13.00 Uhr telefonisch unter +49 361 34 94 74 40 oder jederzeit per E-Mail unter redaktion@radio-frei.de.




> Situation bei Radio F.R.E.I.


Am Freitag, dem 13. März 2020, ordnete der Oberbürgermeister der Stadt Erfurt eine Allgemeinverfügung zum Schutze der öffentlichen Sicherheit an. Daraufhin „..ist es im gesamten Stadtgebiet Erfurts untersagt, Veranstaltungen, Vergnügungen und sonstige Ansammlungen sowie Versammlungen und Aufzüge durchzuführen oder hieran teilzunehmen … Die Allgemeinverfügung gilt bis einschließlich zum 10. April 2020.“

Radio F.R.E.I. folgt dieser Verfügung und schließt seine Räumlichkeiten für die öffentliche Nutzung.

Sie erreichen uns Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 13.00 Uhr telefonisch unter +49 361 34 94 74 40 oder jederzeit per E-Mail unter redaktion@radio-frei.de.

Ab sofort ist die Nutzung der Einrichtung für alle Programmmachenden sowie Besucher*innen von medienpädagogischen Angeboten und Veranstaltungen jeglicher Art bis einschließlich zum 10. April 2020 untersagt.

↓ Handlungsempfehlung der Thüringer Landesmedienansalt ↓

Die Thüringer Bürgerradios sind angehalten, einen eingeschränkten Hörfunkbetrieb mit den hauptamtlichen Mitarbeitern aufrechtzuerhalten. Die Einrichtungen sollen für den öffentlichen Verkehr vorerst geschlossen bleiben.




27.03.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.