Aktuell

Das Programm von heute
07:00 Thüringer Lokalrunde
Lokalradios im Austausch
08:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
09:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
11:00 30 Jahre Radio F.R.E.I.
Eine Zeitreise...
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Sondersendung
Barbara Kenneweg im Gespräch
16:00 F.R.E.I.– Jazz
Eine Stunde Jazz
17:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
21:00 Zeitsprung
Musik vergangener Tage
00:00 Soundtrack
Filmmusik

Der Kapitalismus - Das junge Ding. Die Zukunft der Arbeit - Das alte Haus.

Schöner Streit um bedingungsloses Grundeinkommen, Arbeit, Wirtschaft und die
Frage, in welcher Kultur wie wir eigentlich leben wollen?

Das Streitgespräch zur Zukunft der Arbeit fand im Rahmen der Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit statt und wurde organisiert von der Hochschulgruppe Impuls an der Universität Erfurt.

Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit


>Download






Podiumsgäste:

Wie wird aus der „Zukunft der Arbeit“ zukunftsfähiges Arbeiten – lebensfreundlich, naturgemäß, geschlechtergerecht?

>Download
Adelheid Biesecker - heterodoxe Ökonomin
Em. Professorin für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bremen. Sie ist Mitglied im Netzwerk „Vorsorgendes Wirtschaften“ sowie in der Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ) und gehört dem Wissenschaftlichen Beirat von attac Deutschland an.
Thesenpapier zur Zukunft der Arbeit


Frei von Arbeit? Wie jetzt?

>Download
Thomas Loer - Gründungsmitglied der Intiative Freiheit statt Vollbeschäftigung.


Johannes Pfister - Berater und Coach für nachhaltige Entwicklung, Vorstand und Mitgründer der ThinkCamp gem. eG und der InterQuality Service AG. Mitglied der Global Marshall Plan Initiative und des Forum Interkulturelles Leben und Arbeiten.



Moderation: Carsten Rose - Redakteur bei Radio F.R.E.I.



Das Streitgespräch zur Zukunft der Arbeit fand im Rahmen der Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit statt.


artikel/Impulse_artikelbild.jpg













artikel/Systemkrise/Systemkrise Archiv mit Pfeil.png











21.01.2013

Kommentare

  1. haben beide recht, doch das problem ist wohl
    "Jeder schließt von sich auf andere und berücksichtigt nicht,
    daß es auch anständige Menschen gibt"

    (Heinrich Rudolf Zille)

    Thomas - 21.01.2013, 14:18

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.