Aktuell

Das Programm von heute
07:00 Kaffeesatz
erfrischendes Morgenmagazin
09:00 V.I.P.
Vormittag im Programm
11:00 African Spirit
Afrikanisches zweisprachiges Magazin
12:00 Osmose
Sendungen Freier Radios
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Sondersendung
Horchposten
17:00 handmade
Regionale Musik
18:00 Sondersendung
Matthias Quent im Montagsgespräch
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
19:15 Nowosti
Infomagazin
20:00 Radio Schalom
jüdisches Leben
21:00 Muggefuck
neue Mugge von King Gizzard & The Lizard Wizard, Sleater-Kinney, DIIV u.a.
22:00 Fresh Files
Electronic Music
01:00 Roamin' Cats
One love, less rules
03:00 Milestones
Prog, Psych & Jazz-Rock der 60er und 70er

1. Mai | Bündnis "Alles muss man selber machen"

Am ersten Mai geht unter anderem das Demonstrations-Bündnis "Alles muss man selber machen" auf die Straßen in Erfurt. In einem Interview haben uns drei der Organisationsmitglieder erzählt, warum sie das machen, was sie fordern und weshalb eine weitere Demonstration, neben der Gewerkschafts-Demo und Zusammenstehen, sowie den Aktionen vom Schnauze-Voll Bündnis, am 1. Mai notwendig ist. Dabei geht das Bündnis über den 1. Mai als Tag hinaus: "Alles muss man selber machen - Feministisch, Solidarisch, Klimagerecht gegen den Wahlkampfauftakt der AfD!". Weil der Titel ein bisschen lang ist, wird das Bündnis auch mit DIY, für Do it Yourself, abgekürzt.
Im Interview haben Emma, Elisa und Ernst außerdem erzählt, wie sich Menschen noch an der Demonstration beteiligen können.




Das Interview:


Download


Alles muss man selber machen

artikel/banner_rgb.jpg

1. Mai Redaktion
25.04.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Die Kommentare sind geschlossen.