Aktuell

Das Programm von heute
09:00 Übergangsmagazin
Unterdessen zwei...
11:00 Streichereinheiten
Die Vielfältigkeit orchestraler Musik
12:00 Muggefuck
neue Mugge von Becca Mancari, Musheen, Katie Von Schleicher u.a....
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 10 Minuten
Musik mit Überlänge
17:00 Übergangsmagazin
Unterdessen zwei...
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
19:15 Nowosti
Infomagazin
21:00 Borderline
Musik über alle Grenzen...
23:00 Roamin' Cats
One love, less rules

Corona global | Berichte aus dem Globalen Süden

Was bedeutet das Virus für die Menschen in den Ländern des Globalen Südens? Uwe moderiert bei Radio F.R.E.I.die Sendung "Geborgte Zukunft" und spricht mit Initiativen weltweit über Nachhaltigkeit und globale Perspektiven nicht nur auf ein Virus.



Die Beiträge „Corona Global“ sind eine Co-Produktion von Radio F.R.E.I., Arbeit und Leben und der Stiftung Nord-Süd-Brücken.
In Zusammenarbeit mit ostdeutschen Vereinen, die sich in den Ländern des Globalen Südens engagieren, werden Menschen vor Ort befragt und Radiobeiträge erstellt.
Ziel ist es die Auswirkungen, die das Virus auch in anderen Teilen der Welt hat oder haben kann, in den Fokus zu nehmen. Über das Thema „Corona“ werden Anknüpfungspunkte für Empathie, internationale Solidarität, Weltoffenheit und Engagement geschaffen.
Die Sendereihe bietet eine gute Möglichkeit, um entwicklungspolitische Bildungsarbeit im In- und Ausland mit globalen Zusammenhängen zu erläutern. Es werden Anstöße zu entwicklungspolitischen Fragestellungen und Verweise auf Hintergrundinformationen gegeben.



29. Mai 2020 | Bericht aus Mali

> Download

26. Mai 2020 | Bericht aus Malawi

> Download

17. Mai 2020 | Einstiegssendung

Einstieg Corona Global

Zum Einstieg sprach Uwe mit Dr. Andreas Wulf von medico international über die generelle medizinische und gesundheitspolitische Situation in der Welt.
artikel/geborgte Zukunft/medico-Logo.gif


Mit Cora Steckel und Anne Richter von der Stiftung Nord-Süd-Brücken wurden die Auswirkungen und Herausforderungen für die entwicklungspolitische Inlands- und Auslandsarbeit erörtert.

artikel/geborgte Zukunft/logo_snsb.jpg


Dana Ritzmann von Arche Nova schildert die Situation aus der Perspektive einer Organisation, die in vielen Teilen der Welt aktiv ist.
artikel/geborgte Zukunft/ArcheNova-Logo.png





Und wie sieht derzeit eigentlich Uwes Arbeitsalltag in der politischen Bildung aus?

> Download

artikel/Logo_ geborgte Zukunft.png


29.05.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.