Aktuell

Das Programm von heute
06:00 Late Checkout
House
09:00 Rumpumpel
Fledermausgeschichten
10:00 Zwei glorreiche Halunken
Das andere Filmmagazin
12:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
13:00 Mixtape
mit Reinhard und Alexander
15:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
17:00 N.I.A. - nackt im aquarium
feministisches auf Radio F.R.E.I.
18:00 Osmose
Sendungen Freier Radios
19:00 Sondersendung
Musikmix "gleißend"
20:00 Stadtgespräch
Persönlichkeiten, Aktionen, Einrichtungen
21:00 Destroy Gallery
Punk '77 - '79
22:00 Partyzone / Schlafstörung
Elektronische Tanzmusik in der Samstagnacht auf Radio F.R.E.I.
03:00 Zeitsprung
Musik vergangener Tage

Stadtgespräch am 5.4.18, 11:00-12:00 Uhr: Zukunftsfragen für Bürgerradio und Profi-Fußball in Thüringen

Seit Ostersonntag gehören die deutschen UKW-Antennen privaten Firmen und Finanzinvestoren. Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit sind die Geschäfte abgewickelt worden, deren Folgen womöglich auch die Bürgerradios zu spüren bekommen. Zum Thema "UKW-Abschaffung" und möglichen Konsequenzen für die Bürgerradios in Thüringen übernehme ich einen Beitrag von Radio Lotte, die den Leiter der TLM, Jochen Fasco, dazu interviewt haben.
Zur Zukunft des Profi-Fußballs in Erfurt werden zwei Vertreter des Fanrates vom FC Rot Weiß Erfurt im Studio Fragen beantworten und Perspektiven erläutern.

Verkauf der UKW-Antennen
artikel/Inselsbg Sender 01 kl.jpg
Die Sendeanlage auf dem Inselsberg soll an eine niederländische Firma verkauft worden sein

Die ehemalige Telekom-Tochter Media Broadcast GmbH hat die UKW-Antennen im Land an private Firmen verkauft. Nun wird vermutet, dass die Käufer die entstandenen Kosten natürlich auf die Nutzer bzw. Kunden übertragen wollen. Die Rede ist von "Aufschlägen von 30 bis 40 Prozent, in Einzelfällen sogar von einer Verdoppelung der bisherigen Antennenmieten" berichtete die F.A.Z. vom 31.3.2018.
Welche Konsequenzen hat das möglicherweise für die Bürgerradios in Thüringen?
Susann Altmann von Radio Lotte befragt dazu den Leiter der Thüringer Landesmedienanstalt, Jochen Fasco.

Auf der Internetseite von Teltarif www.teltarif.de/radio-ukw-verkauf-media-broadcast/news/71374.html war dazu zu lesen:
"Media Broadcast verdient weiter Geld mit UKW"
"Für Media Broadcast könnte sich das Geschäft in doppelter Hinsicht lohnen: Neben den Erlösen aus Verkauf und Versteigerung der Infrastruktur bietet das Unternehmen den Käufern langfristige Serviceverträge an. Darauf dürften vor allem die Käufer eingehen, die keine Erfahrung im Technik-Bereich mitbringen. Umgekehrt geht Media Broadcast mit dem Verkauf der Infrastruktur künftigen Problemen mit dem Regulierer, der Bundesnetzagentur, aus dem Weg".
In der Pressemitteilung vom 18.12.2017 von Media Broadcast heißt es am Schluß:
"Zu finanziellen Details des gesamten Verkaufsprozesses haben alle Parteien Stillschweigen vereinbart."
Podcast

>Download



Der Fanrat des FC Rot Weiß Erfurt zu Perspektiven des FC Rot Weiß Erfurt
Der FC Rot Weiß Erfurt steigt aus der dritten Liga, wirtschaftlich steht der Verein in der Insolvenz, wie soll es weitergehen und wie stehen die Erfurter OB-Kandidaten hinter dem Fußball?
artikel/IMG_1882.jpg

Podcast

>Download




artikel/Stadtgespraeche_Banner.png





03.04.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.