Aktuell

Das Programm von heute
07:00 Kaffeesatz
erfrischendes Morgenmagazin
09:00 V.I.P.
Vormittag im Programm
11:00 Geborgte Zukunft
Globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung
12:00 Lange Rille
die LP zum Sonntag
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Easy Sunday
Easy Listening
17:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
18:00 6 (A)PM
Ausgewähltes vom (Vor)Tag
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
20:00 Universal
Studentisches Magazin
21:00 Play Some Records
The Sound Of Real Music
23:00 The New Noize
Nice Boys Don't Play Rock 'n' Roll
00:00 Sehkrank
Album zur Nacht

Stadtgespräch im Bibliotheksdialog zu Nikolaus Stenger

Im Bibliotheksdialog mit Dr. Michael Ludscheidt, Bibliothekar und Archivar des Augustiner Klosters zu Erfurt
stellen wir den Autor, Pädagogen und Diplomaten Nikolaus Stenger (1609 -1680) vor.

Nicolaus Stenger war nach dem 30-jährigen Krieg ein prägender Kopf der Erfurter Stadtgeschichte.
Er stammte aus armen Verhältnissen, sein Vater war Schneider und seine Mutter Tochter des Erfurter Gürtlers und Eisenschneiders Neunecker.
Stenger studierte zunächst an der Universität und danach am evangelischen Ratsgymnasium. Seine geistigen Fähigkeiten und musikalischen Begabungen wurden früh erkannt und gefördert.
Zeitweilig war er Organist im Neuwerkkloster und in der Thomaskirche. Seine Anleitung zur Singekunst beeinflusste die musikalische Qualität des Kirchengesanges erheblich.
Dreimal wurde er zum Rektor der Universität gewählt: 1657, 1664 und 1666.
Außerdem war er erster Bibliothekar der Augustiner Bibliothek. Großer Verdienste erwarb er sich als Diplomat der Universität in den Verhandlungen mit Kurmainz.
Trotz seiner Verdienste ist er heute weitgehend in Vergessenheit geraten.



artikel/Stenger Kupferstich.jpg
artikel/Stenger Passionsbetrachtungen.jpg


Podcast

>Download




artikel/Stadtgespraeche_Banner.png





29.04.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.