Aktuell

Das Programm von heute
09:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
11:00 handmade
Regionale Musik
12:00 African Spirit
Afrikanisches zweisprachiges Magazin
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Rock+Jazz+Dazwischen+Darüberhinaus
Musiksendung RJ2D#25
17:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
20:00 Umweltmagazin
Umwelt-, Natur-, und Tierschutz, Landwirtschaft und Klimawandel
21:00 Muggefuck
musikalische Neuvorstellungen
22:00 Late Checkout
House
01:00 Roamin' Cats
One love, less rules
03:00 Milestones
Prog, Psych & Jazz-Rock der 60er und 70er

Nachhaltigkeitsreport im Stadtgespräch am Donnerstag: Talvolk und Postwachstumsstadt

Leerstehende Häuser nutzen, Menschen für das Leben auf dem Land interessieren und dafür Voraussetzungen schaffen, hat sich die Gemeinschaft auf Schloß Tonndorf zum Ziel gesetzt. Thomas Meyer informiert über Ergebnisse und Ziele für 2020.
Ergebnisse vom Kongreß zur Postwachstumsstadt in Weimar 2019 sind nun in einem Buch festgehalten. Anton Brokow-Loga, Mitautor des Buches, erklärt Tendenzen der städtischen Entwicklung.

Die Gemeinschaft Schloß Tonndorf verwirklicht seit ihrer Gründung im Jahr 2005 Schritt für Schritt die Vision eines sinnerfüllten Zusammenlebens von Menschen unterschiedlichster Herkunft, in verschiedenen Lebensaltern, mit einer Vielzahl von Berufen und Lebenserfahrungen.
Jetzt wird dieser Gedanke weitergeführt und die umliegenden Dörfer in gemeinsame Projekte einbezogen. Dazu ist eine neue Gemeinschaft mit dem Namen Talvolk gegründet worden.
Darin sollen konkrete Projekte und Ziele wie z.B. Dorfkino, eine nachhaltige Mobilität die Regenerierung des Obstanbaus, die Anlage eines Kulturlandschaftsweges, die Gründung einer Talschule oder etwa Mehrgenerationen-Höfe in unseren Dörfern sowie für das Zusammenwirken der Vereine und Strukturen.

Podcast

>Download



Links
www.schloss-tonndorf.de
www.postwachstumsstadt.de
www.talvolk.de


artikel/IMG_3975.jpeg
artikel/IMG_3978.jpeg





artikel/Stadtgespraeche_Banner.png


11.03.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.