Aktuell

Das Programm von heute
06:00 Late Checkout
House
09:00 Rumpumpel
Fledermausgeschichten
10:00 Zwei glorreiche Halunken
Das andere Filmmagazin
12:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
13:00 Mixtape
mit Reinhard und Alexander
15:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
17:00 N.I.A. - nackt im aquarium
feministisches auf Radio F.R.E.I.
18:00 Osmose
Sendungen Freier Radios
19:00 Sondersendung
Musikmix "gleißend"
20:00 Stadtgespräch
Persönlichkeiten, Aktionen, Einrichtungen
21:00 Destroy Gallery
Punk '77 - '79
22:00 Partyzone / Schlafstörung
Elektronische Tanzmusik in der Samstagnacht auf Radio F.R.E.I.
03:00 Zeitsprung
Musik vergangener Tage

Stadtgespräch am 22.3.18, 11:00-12:00 : Bibliotheksdialog über Johann Matthäus Meyfart

Die Meyfartstraße in Erfurt kennt fast jeder, den Namensgeber aber im Detail nicht. Er war Lehrer, Rhetoriker, Erbauungsschriftsteller, Dichter von Kirchenliedern und Pfarrer. Er gilt als aktiver Kämpfer gegen die Hexenverfolgung. Dr. Michael Ludscheidt und Richard Schaefer zeichnen ein Porträt dieses bedeutenden Erfurters.

Johann Matthäus Meyfart 1590 -1642
- geboren am 9. November 1590 in Jena oder bei Waltershausen; † 26. Januar 1642 in Erfurt)

artikel/EF-Schild Meyfartstr.jpeg
Das Leben und Wirken des Erfurter Pädagogen, sein Einsatz gegen die Hexenverfolgung sowie seine Leistungen als Dichter und Autor sollen in dieser Sendung vorgestellt werden.

- Meyfarts Verdienste als Autor und Rhetoriker
- Welche Bedeutung hatte die Hexenverfolgung im 16./17. Jahrhundert? Wie hat Meyfart darauf reagiert? Worin besteht seine Leistung im Kampf gegen die Hexenverfolgung?
- Meyfart als Komponist und Kirchenliederdichter

artikel/Meyf Teutsche Rhetorica.jpgartikel/Predg Meyfarth-Haus.jpg





Podcast

>Download










artikel/Stadtgespraeche_Banner.png





19.03.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.