Aktuell

Das Programm von heute
07:00 Our Voice - Refugees Erfurt
Radio von und für Geflüchtete
09:00 V.I.P.
Vormittag im Programm
11:00 Geborgte Zukunft
Globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung
12:00 Lange Rille
die LP zum Sonntag
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Nachmittagsmagazin
Nachmittag im Programm
17:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
18:00 6 (A)PM
Ausgewähltes vom (Vor)Tag
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
20:00 Universal
Studentisches Magazin
21:00 Play Some Records
The Sound Of Real Music
23:00 The New Noize
Nice Boys Don't Play Rock 'n' Roll
00:00 Sehkrank
Album zur Nacht

Stadtgespräch am 22.3.18, 11:00-12:00 : Bibliotheksdialog über Johann Matthäus Meyfart

Die Meyfartstraße in Erfurt kennt fast jeder, den Namensgeber aber im Detail nicht. Er war Lehrer, Rhetoriker, Erbauungsschriftsteller, Dichter von Kirchenliedern und Pfarrer. Er gilt als aktiver Kämpfer gegen die Hexenverfolgung. Dr. Michael Ludscheidt und Richard Schaefer zeichnen ein Porträt dieses bedeutenden Erfurters.

Johann Matthäus Meyfart 1590 -1642
- geboren am 9. November 1590 in Jena oder bei Waltershausen; † 26. Januar 1642 in Erfurt)

artikel/EF-Schild Meyfartstr.jpeg
Das Leben und Wirken des Erfurter Pädagogen, sein Einsatz gegen die Hexenverfolgung sowie seine Leistungen als Dichter und Autor sollen in dieser Sendung vorgestellt werden.

- Meyfarts Verdienste als Autor und Rhetoriker
- Welche Bedeutung hatte die Hexenverfolgung im 16./17. Jahrhundert? Wie hat Meyfart darauf reagiert? Worin besteht seine Leistung im Kampf gegen die Hexenverfolgung?
- Meyfart als Komponist und Kirchenliederdichter

artikel/Meyf Teutsche Rhetorica.jpgartikel/Predg Meyfarth-Haus.jpg





Podcast

>Download










artikel/Stadtgespraeche_Banner.png





19.03.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.