Aktuell

Das Programm von heute
08:00 F.R.E.I.stunde
Programm von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche
09:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
11:00 Osmose
Sendungen Freier Radios
12:00 Lange Rille
die LP zum Sonntag
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 sechs zu eins
6 Volontär*innen 1 Thema
17:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
20:00 Wir mischen uns ein
Das globalisierungskritische Magazin
21:00 Play Some Records
The Sound Of Real Music
23:00 The New Noize
Nice Boys Don't Play Rock 'n' Roll
00:00 Sehkrank
Album zur Nacht

„Gibt es innerhalb der Polizei problematische Strukturen, gilt es genauer hinzuschauen“ | Interview mit Sarah Ulrich

Erneut werden schwere Vorwürfe gegen einzelne Polizeibeamte aus Weimar erhoben. Laut Berichten der taz geht es neben Polizeigewalt, unerlaubten Waffenbesitz und Stalking auch um homophobes Verhalten und Diebstahl von Betäubungsmitteln. Das Fehlverhalten hat jedoch bisher keine Folgen für die beschuldigten Beamten. Derartige Berichte aus der Polizeiinspektion Weimar sind nicht neu. Ein Fall von Polizeigewalt aus dem Jahr 2012 sowie ein Bericht der taz vom Mai diesen Jahres werfen die Frage auf, ob es sich hierbei nur um Einzelfälle handelt.

Sarah Ulrich berichtet über die Vorgänge in der Polizeiinspektion Weimar. Radio F.R.E.I. sprach mit ihr über ihre Recherchen und das Potential von Medien, demokratische Prozesse anzustoßen.


> Download

Soligruppe für die Betroffenen der Polizeigewalt in Weimar im April 2012: wia.blogsport.de/

taz-Artikel über Vorfälle im September 2017: Vorwürfe gegen die-Polizei in Weimar

taz-Artikel über die jüngsten Vorwürfe: Fehlverhalten Thüringer Beamter


artikel/polizei.jpg





04.11.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.