Aktuell

Das Programm von heute
08:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
11:00 Geborgte Zukunft
Globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung
12:00 Muggefuck
neue Mugge von CID RIM, The Velveteers, Laura Lee & the Jettes u.a.
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
17:00 Südnordfunk
Aus Print mach mehr - iz3w on air
18:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
20:00 Slowpod
Musiksendung
21:00 Borderline
Musik ohne Grenzen
23:00 Rock+Jazz+Dazwischen+Darüberhinaus
Musiksendung RJ2D#50

Eine einzige Stimme spielte Schicksal

Am Ende war es doch denkbar knapp. Trotz der AfD-Strategie, den eigenen Kandidaten nicht zu wählen, stimmten an jenem 5. Februar 2020 im 3. Wahlgang bei der Thüringer Ministerpräsidentenwahl für Thomas Kemmerich (FDP) 45 Abgeordnete und 44 für Bodo Ramelow (Die Linke), der zwei zusätzliche Stimmen aus dem oppositionellen Lager bekam. TA-Journalist Martin Debes zeichnet in seinem Buch "Demokratie unter Schock" nicht nur jene dramatische Stunden nach, sondern blickt tief in die Vergangenheit.

Der langsame Abstieg der CDU und der Weg in die Thüringer Krise begann bereits mit dem fulminanten Sieg Bernhard Vogels 1999, als er die absolute Mehrheit bekam. Radio F.R.E.I. sprach mit Martin Debes auch über seine Quellen und das Vertrauen in die Politik.


> Download

artikel/Unterdessen/2021/08 August/demokratie unter schock_600.jpg

Reinhard Hucke
23.08.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Optional, wird nicht veröffentlicht.