Aktuell

Das Programm von heute
06:00 Zeitsprung
Musik vergangener Tage
09:00 V.I.P.
Vormittag im Programm
11:00 N.I.A. - nackt im aquarium
feministisches auf Radio F.R.E.I.
12:00 Bildung in Thüringen
Bildungsmagazin
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
15:00 Auf die Ohren!
Musik und Gäste
17:00 handmade
Regionale Musik
18:00 F.R.E.I.– Jazz
Eine Stunde Jazz
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
19:15 Nowosti
Infomagazin
20:00 Sondersendung
Musikalische Neuvorstellungen
21:00 Hitbattle
Musikdomino
22:00 Jamaica Feelings
Reggae, Ska, Dub
01:00 Borderline
Musik über alle Grenzen...
03:00 Klangforschung
Sendung für elektronische Musik

Mitschnitt online | Matthias Quent: "Deutschland rechts außen" | 23. Oktober 2019 | Prinzenhofkeller, Arnstadt

Reaktionäre Parteien verzeichnen wachsenden Zulauf – und sie gewinnen sogar Wahlen. Der Hass wächst, Medien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft geraten unter Druck. Doch der Rechtsruck ist kein zufälliges Phänomen – im Gegenteil: Die Rechtsradikalen arbeiten seit Jahrzehnten daran, ihre Pläne umzusetzen, aber Gesellschaft und Politik blieben tatenlos. Wie es dazu kam und warum dennoch Hoffnung besteht, analysiert der Soziologe und Rechtsextremismusforscher Dr. Matthias Quent.



Am Abend des 23. Oktobers 2019 las Dr. Matthias Quent im Arnstädter Prinzenhofkeller aus seinem aktuellen Buch “Deutschland rechts außen”
An die Lesung schloss sich eine Austauschrunde zwischen dem Autor und den Besucherinnen an.
Moderiert wurde der Abend durch Romy Arnold von der Mobilen Beratung Thüringen für Demokratie, gegen Rechtsextremismus (MOBIT).

Zur Veranstaltung eingeladen hatten das Bündnis gegen Rechtsextremismus Arnstadt, die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Ilm-Kreis sowie Mobit, die Mobile Beratung Thüringen für Demokratie, gegen Rechtsextremismus.


> Download

"Deutschland rechts außen" ist im Piper-Verlag erschienen.

artikel/dra.jpg




artikel/Veranstaltungsbanner_klein.jpg


28.10.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.