Aktuell

Das Programm von heute
06:00 Easy Sunday
Easy Listening
08:00 30 Jahre Radio F.R.E.I.
Eine Zeitreise...
09:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
11:00 Soundtrack
Filmmusik
12:00 Destroy Gallery
Punk '77 - '79
13:00 Parlamentarischer Ouzo
Live aus dem Thüringer Landtag
16:00 Bildung in Thüringen
Bildungsmagazin
17:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
19:00 Fledermausgeschichten
Geschichten für Kinder
19:45 Sondersendung
Zur Situation im Libanon
21:00 handmade
Regionale Musik
22:00 What About Breaks
Beats und Remixe
00:00 The New Noize
Nice Boys Don't Play Rock 'n' Roll

Eindrücke der antifaschistischen Demonstration am 1. August 2020 in Erfurt

Mit der Forderung "Solidarität mit den Betroffenen rechter Gewalt – Die Taten beim Namen nennen! Faschistische Angriffe aufdecken und aufklären!" gingen am vergangenen Samstag über 400 Menschen auf die Straße. Startpunkt war am Hirschgarten vor der Staatskanzlei. Dieser Ort wurde nicht zufällig ausgewählt, sondern weil genau dort vor zwei Wochen ein brutaler rechter Angriff stattgefunden hat. Dieser Angriff war nicht der erste und auch nicht der letzte, direkt in der Nacht vor der Demo überfallen 12 mutmaßliche Neonazis vor dem Vereinshaus der „Neuen Stärke Erfurt“ im Erfurter Südosten drei Menschen aus Guinea und verletzten sie schwer.

Neben den Taten an sich wurde im Nachgang des Überfalls am Hirschgarten auch massive Kritik an Polizei und der medialen Berichterstattung geübt.

Redebeitrag "Dissens" Antifaschistische Gruppe Erfurt

> Download

Redebeitrag "Ezra" - Opferberatungsstelle

> Download

Redebeitrag "Dissens" zu Naziszene in Erfurt Süd

> Download

Redebeitrag "Alesa" Antifaschistische Linke Eisenach zu Situation NPD Eisenach

> Download

Interview mit Katharina König-Preuß (MdL, Linke) und Theresa Lauß (Ezra)

> Download

Atmo der Demo im Bahnhofstunnel

> Download

artikel/demo20200801.jpg

Tagesredaktion
04.08.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Wird nicht veröffentlicht.