Aktuell

Das Programm von heute
08:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
11:00 Geborgte Zukunft
Globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung
12:00 Muggefuck
neue Mugge von CID RIM, The Velveteers, Laura Lee & the Jettes u.a.
13:00 Offene Sendefläche
nach § 34 ThürLMG
17:00 Südnordfunk
Aus Print mach mehr - iz3w on air
18:00 Unterdessen...
Das Magazin ...
20:00 Slowpod
Musiksendung
21:00 Borderline
Musik ohne Grenzen
23:00 Rock+Jazz+Dazwischen+Darüberhinaus
Musiksendung RJ2D#50

Für eine Luftbrücke und sichere Fluchtwege

Am Mittwochabend kamen gut 300 Menschen auf dem Erfurter Anger zusammen. Sie fordern sichere Fluchtwege und zwei Aufnahmeprogramme, um gefährdete Menschen und Familienangehörige nach Thüringen aufzunehmen. Den Bericht von der Kundgebung hört ihr bei uns. Außerdem ein Interview mit der Linken-Parteichefin Susanne Hennig-Wellsow, die bei ihrer Meinung bleibt, dass Einsätze wie in Afghanistan auch in Zukunft nicht geführt werden sollten.



Die Kundgebung am Mittwoch wurden organisiert vom Migranten Omid Verein - MOVE e.V., der Seebrücke Erfurt, dem Flüchtlingsrat Thüringen e.V. und Frauen für den Nahen Osten e.V.
Den kompletten Beitrag findet ihr hier:

Download Audio


artikel/Unterdessen/2021/08 August/2021 08 19 1 qu mittel.jpgEine junge Frau hält auf dem Anger ein Plakat hoch, um an die Familien in Afghanistan zu erinnern, die unter den Taliban leiden.
artikel/Unterdessen/2021/08 August/2021 08 19 2 qua mittel.jpgRahmatullah Batoor spricht für den Flüchtlingsrat Thüringen e.V.

David Straub
19.08.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen


Optional, wird nicht veröffentlicht.