Kinder- & Jugendradio

Kinder- und Jugendprojekte bei Radio F.R.E.I.

Verbringen Kinder und Jugendliche nicht schon genug Zeit mit Fernsehen, Smartphone und all den anderen Medien? Berechtigte Fragen und Befürchtungen - aber: wenn Kinder und Jugendliche Radio machen, kann das der Schlüssel sein für die viel beschworene „Medienkompetenz“.

Kinder- und Jugendprojekte von Radio F.R.E.I. ermöglichen eine aktive Mediengestaltung. Durch intensive medienpädagogische Betreuung erlernen Kinder und Jugendliche journalistische und technische Grundlagen um anschließend das Medium Radio als Sprachrohr für ihre Themen, Wünsche und Forderungen nutzen zu können.

Unabhängig davon welches Thema im Mittelpunkt des Projektes steht verfolgen wir das Ziel, dass Kinder und Jugendliche möglichst alle journalistischen Gestaltungsformen erforschen und eigenständig umsetzen. Die Teilnehmenden werden zu einer großen Redaktion, die dann gemeinsam an der Entstehung einer Radiosendung arbeitet. Hierdurch werden speziell Schlüsselkompetenzen wie Teamarbeit, Akzeptanz und Toleranz gefördert.

Kinder und Jugendliche brauchen eine Plattform, von der aus sie ihre Meinung und Vorstellungen von der Zukunftsgestaltung der Welt und ihrer unmittelbar erfahrbaren Umgebung kundtun können. Nur so haben sie die Chance, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten, sich wahrgenommen zu fühlen und dadurch wichtige Fähigkeiten zu erlernen.

Was passiert bei Kinder- und Jugendprojekten bei Radio F.R.E.I.?

In den Projekten nehmen wir ganz zu Beginn unter die Lupe, wie der Mensch ins Radio kommt und wie wieder heraus. Gemeinsam erforschen wir, was zum Radiomachen benötigt wird und wie es die Töne vom Studio bis ins Radiogerät zu Hause schaffen.

Außerdem untersuchen wir, was man im Radio eigentlich alles hören kann – und kommen so den Unterschieden der Radiosender auf die Schliche - von öffentlich-rechtlich über privat-kommerziell bis hin zu nicht-kommerziellen Lokalradios, zu denen auch Radio F.R.E.I. gehört.
Im Redaktionsteam werden dann Themen gesammelt, Beitragsformen festgelegt (Umfrage/Interview/Hörspiel …) und mit der Recherche begonnen. In Projektwochen ist jeder Tag einer anderen Beitragsform gewidmet.
Im Anschluss werden die Ideen als Radiobeiträge umgesetzt. Dazu beschäftigen wir uns mit der Funktionsweise von Aufnahmegeräten und der Bearbeitung von Aufnahmen am Computer.

Ebenso werden Moderationstexte vorbereitet und Musiktitel ausgesucht.
Denn zum Abschluss jeden Projektes werden die entstandenen Beiträge in einer Radiosendung zusammengeführt und im Programm von Radio F.R.E.I. ausgestrahlt!


Welche Projektformen gibt es?

Die Durchführung von Kinderradioprojekten bei Radio F.R.E.I. ist in unterschiedlicher Intensität und Dauer möglich. So besteht als Einstieg die Möglichkeit von „Schnupperstunden“, die eine Führung bei Radio F.R.E.I. beinhalten und einen ersten Einblick ins Medium Radio ermöglichen.
Im Zentrum stehen jedoch intensive medienpädagogische Angebote, bei denen Kinder selbst zu aktiven Medienmachern werden. Diese Möglichkeit besteht bei Projekttagen, in fortlaufenden Arbeitsgemeinschaften und Kinderredaktionen und in Projektwochen.

Interesse und/ oder Fragen?
eMail: hennersdorf[ät]radio-frei.de
Telefon:0361/746 74 21


27.11.2017

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.