Kinder- & Jugendradio

„Der Zeitschwurbel“ erhielt den Länderpreis für Thüringen im Bereich Hörfunk

Am 16. September 2011 wurden in Weimar wieder die besten Bürgerrundfunk-Macher aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem Rundfunkpreis Mitteldeutschland – Bürgermedien ausgezeichnet.


artikel/rundfunkpreis.jpg

Der Rundfunkpreis Mitteldeutschland wird seit 2005 jährlich von den Landesmedienanstalten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in den Sparten Fernsehen, Hörfunk und Bürgermedien verliehen. Mit diesem Preis werden das Engagement und die journalistischen Leistungen der Macher der lokalen Rundfunkangebote in Mitteldeutschland gewürdigt.
Den Länderpreis für Thüringen im Bereich Hörfunk erhielten János Zachow und Jan Schneider von Radio F.R.E.I. für ihr Hörspiel „Der Zeitschwurbel – Jan und János auf den Spuren jüdischen Lebens“

In der Jurybegründung heißt es: „ Begleitet von den Geschichten ihrer Großmutter gehen Jan und János auf eine wundersame Reise durch die jüdische Zeitgeschichte ihrer Heimatstadt Erfurt. Dort treffen sie auf das mysteriöse Mädchen Jana, die den beiden „ihre jüdische Stadt“ in den unterschiedlichen Epochen zeigt und erklärt. Da gibt es beispielsweise die Mikwe als rituelles Tauchbad zu entdecken oder auch die Hintergründe der Pogrome in den unterschiedlichen historischen Epochen zu erfahren. Jan Schneider und János Zachow ist unter Mithilfe der Initiatoren des „Erfurter Interreligiösen Dialogs“ ein wunderbar wissenschaftlich und pädagogisch begleitendes Hörspiel gelungen – ein Audioguide zum jüdischen Leben in Erfurt.“

Zur Pressemitteilung der TLM.

artikel/Zeitschwurbel_web.jpghier gehts zum Audioguide


19.09.2011

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.