Mediathek

Mitschnitt Online - Lesben* raus! - Für mehr Sichtbarkeit & Solidarität

Am 30.04.2018 fand auf der F.R.E.I.-Fläche die Veranstaltung Lesben* raus! - Für mehr Sichtbarkeit & Solidarität statt.

Lesben* zwischen Normalisierung, Rückzug, Verdrängung und Widerstand. Das Erstarken neuer rechter Ideologien innerhalb und außerhalb der LGBTTIQ-Communitys ist eine aktuelle (lesben-)politische Herausforderung. Stephanie Kuhnen und Christine M. Klapeer diskutierten über lesbische Sichtbarkeiten, Sexualität und Identität in Zeiten von Homo-Ehe und Vielfalt und das gar nicht so widersprüchliche Verhältnis von „queer“ und „lesbisch“.


->Download

Die Veranstaltung wurde moderiert von Jenny Renner.

Stephanie Kuhnen ist Journalistin, Autorin und professionalisierte Aktivistin. Sie arbeitet schwerpunktmäßig zu den Themen Genderpolitiken, Lesbengeschichte und -kultur, lesbische und schwule Biografien, LGBTTIQ-Menschenrechte und (antifeministischer) Rechtspopulismus.

Christine M. Klapeer ist promovierte Politikwissenschaftlerin; sie lehrt und forscht an der Georg-August-Universität Göttingen u.a. zu LGBTTIQ Politiken, lesbischen Bewegungen, Heteronormativitätskritik sowie queeren und feministischen Theorien.

Jenny Renner ist seit 12 Jahren ehrenamtliche LGBTTIQ-Aktivistin in Thüringen. Sie vertritt die Interessen der Community im ZDF-Fernsehrat und ist im LSVD-Bundesvorstand. Ihre Schwerpunktthemen sind lesbische Sichtbarkeit und Medienpolitik.

artikel/lesben.jpg

artikel/Veranstaltungsbanner_klein.jpg


15.05.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.