Mediathek

TESS – Exoplaneten Mission

Das Transiting Exoplanet Survey Satellite (TESS) ist ein Weltraumteleskop der NASA zur Suche nach Exoplaneten. Die Welten, die andere Sterne umkreisen, werden "Exoplaneten" genannt, und sie kommen in einer Vielzahl von Größen vor, von Gasriesen größer als Jupiter bis hin zu kleinen, felsigen Planeten, die ungefähr so groß sind wie die Erde oder der Mars. Sie können heiß genug sein, um Metall zu kochen oder tiefgefroren zu werden. Sie können ihre Sterne so eng umkreisen, dass ein "Jahr" nur wenige Tage dauert; Sie können zwei Sonnen auf einmal umkreisen. Einige Exoplaneten sind sonnenlose Wanderer, die in permanenter Dunkelheit durch die Galaxie reisen. Projekte der Europäer sind CHEOPS, PLATO und ARIEL.
Detlef Höner sprach hierüber mit Prof. Dr. Heike Rauer vom Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
DLR-Institut für Planetenforschung


> Download


17.05.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.