Mediathek

"Ein gezielter, brutaler rechter Angriff" | Interview zum Überfall am Hirschgarten

In der Nacht des 18. Juli 2020 kam es in Erfurt am Hirschgarten zu einem brutalen Übergriff. Personen aus dem rechten Spektrum haben gezielt eine Gruppe von etwa 20 Personen angegriffen. Dass der Angriff einen rechten Hintergrund hatte, spielte in der Öffentlichkeit und Lokalpresse zunächst keine Rolle, stattdessen war von einer "Massenschlägerei unter Jugendlichen" die Rede. Radio F.R.E.I. sprach mit Christoph Lammert (Mobit) und Christin Fiedler (ezra) über den Angriff und wie es den Betroffenen geht.




Download Interview ezra MOBIT



Mobile Beratung in Thüringen Für Demokratie - gegen Rechtsextremismus

ezra - der Beratungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt



Kristin Eisner, David Straub
30.07.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.