Mediathek

Mitschnitt online | Podiumsdiskussion "Der Kampf um die betriebliche Mitbestimmung" | 13. Oktober 2020 | Café Nerly

Die Teigwaren Riesa GmbH war ein weißer Fleck auf der gewerkschaftlichen Landkarte. Und das in einem Bundesland, das landesweit Schlusslicht bei betrieblicher Mitbestimmung und Tarifverträgen ist. 2018 wurde innerhalb eines Jahres ein Betriebsrat gegründet, 80% der Kolleg*innen haben sich gewerkschaftlich organisiert und ein Tarifvertrag wurde ausgehandelt.

Wie es dazu kam, welche Vorteile dies heute bringt und was daraus für weitere (ostdeutsche) Arbeitskämpfe gelernt werden kann, wurde an dem Abend gemeinsam mit Alexandru Zidaru (NGG Region Thüringen) und Frank Meyer (Betriebsrat Teigwaren Riesa) diskutiert.


> Download

Organisiert wurde die Veranstaltung vom DGB Bildungswerk, Frank Lipschik war im Vorfeld zu Gast im Studio:


> Download


Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Vereint oder Gespalten? Arbeitskämpfe in Deutschland“. Weitere Abende sind:

- 22.10.2020 - Der Kampf um die 35-Stunden-Woche im Osten und was wir heute daraus lernen müssen
- 17.11.2020 - Frauen*streik, Klimastreik und Arbeitskampf - Politische Bewegungen für eine bessere Welt

artikel/riesa 1.jpg
artikel/riesa 2.jpg

Tagesredaktion
15.10.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.