Mediathek

„In Kampfsportschulen werden Neonazis für die Straße fit gemacht" | Über die Verbindungen zwischen Hooligans, Kampfsportlern und militanten Neonazis

Am 07. November demonstrierten mehr als 20 000 Menschen in der Leipziger Innenstadt gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung. Ein breites Spektrum unterschiedlichster esoterischer, verschwörungsideologischer und demokratiefeindlicher Strömungen versammelt sich hier. Unter ihnen auch mindestens 200 bis 300 extrem rechte Hooligans und Kampfsportler.

In dem Beitrag kommen der Autor und Experte für rechte Fankulturen Robert Claus und Felix Steiner von Mobit der mobilen Beratung in Thüringen zu Wort und geben einen Überblick über die engen Verflechtungen von Hooligans, der Kampfsportszen und militanten Neonazis.


> Download


18.11.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.