Mediathek

Espresso-Plausch mit Sergej Lochthofen - Oktober 2021

Sergej Lochthofen, langjähriger Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen, spricht mit Carsten Rose über das aktuelle Tagesgeschehen in Erfurt, Thüringen und der Welt. Den Wochenauftakt mit Sergej Lochthofen gibt es jeden Montag, kurz nach 9, im Vormittagsmagazin auf Radio F.R.E.I.




25. Oktober 2021

KW 43

> Download





18. Oktober 2021

KW 42

> Download






11. Oktober 2021

KW 41

> Download





04. Oktober 2021

KW 40

> Download









artikel/LochthofenRoseweb.JPG
Plauderei über Medien, Malerei und Belomorkanal




artikel/Espresso-plauesche Banner2.jpg






Vormittags im Programm
25.10.

Kommentare

  1. So, so-die Chinesen, die Russen- natürlich insbesondere Putin rüsten auf. Ein bisschen böser Trump darf es auch sein. Den Terror in der Welt verdanken wir dummen, verkrachten Banditen. Was muß der Herr geraucht haben, um zu solchen Einschätzungen zu kommen.

    D. Höner - 21.10., 17:45

  2. Ich sehe das so ähnlich. In der Argumentation zu Rüstungsausgaben machen Sie es sich im Espressoplausch zu einfach, indem Sie mit dem Finger immer wieder auf Rußland mit Putin und China verweisen. Das machen die Mainstreammedien auch täglich. Ab und zu werden die USA einbezogen, die ca 1000 Militärstützpunkte auf der ganzen Welt verteilt haben (Rußland hat 20) und die in ihrer 245 jährigen Geschichte 219 mal selbst Krieg geführt haben. Der Blick auf die europäische Aufrüstung sowie die Rüstungsgexporte der Bundesrepublik oder der EU-Staaten kommen meist zu kurz. Zum Beispiel hat der Haushaltsausschuss des Bundestages im April 2021 während der Coronadiskussionen mit den Stimmen der SPD Millionen Euro für die Eurodrohne durchgewunken. Diese Eurodrohne soll im wesentlichen bei Airbus gebaut werden und ist Bestandteil eines gigantischen europäischen Aufrüstungsprogramms im „Future Combat Air System“ (FCAS), das nach Expertenschätzungen 300 - 500 Milliarden Euro kosten wird. Das FCAS ist darüber hinaus auch „nuklearfähig“, es soll die neu vorgesehenen lenkbaren US-Atombomben in Ziele fliegen können. Einzelne Einsätze werden vermutlich beim derzeitigen Atomkriegsmanöver in Norddeutschland geprobt. Warum wird darüber nicht debattiert?

    R. Schaefer - 22.10., 13:03