Mediathek

Filmvorführung und Gespräch: „No Lager – Nowhere!“ | Interview mit der Seebrücke Erfurt und Lager-Watch Thüringens

Lager bedeuten rassistische Gewalt, Entrechtung, Verwaltung, Isolation und Ausgrenzung. Die Seebrücke Erfurt und Lager-Watch Thüringen zeigen heute Abend um 18 Uhr einen Film, der den internationalen Widerstand gegen die europäische Lagerpolitik der frühen 2000er Jahre in den Mittelpunkt stellt.

Doch Lager existieren nicht nur in weiter Ferne. Auch im Thüringer Erstaufnahmelager in Suhl leben viele geflüchtete Menschen über Monate hinweg unter desaströsen Bedingungen. Im Anschluss an dem Film soll über die Kontinuitäten bis heute und mögliche Widerstandsformen diskutiert werden.

Vorab sprachen Lukas von der Seebrücke Erfurt und Moritz von Lager-Watch Thüringen über den Film und dessen Hintergründe.


> Download

Was? Film & Gespräch
Wann? 20. Oktober 2021 um 18.00 Uhr
Wo? Offene Arbeit, Allerheiligenstraße 9
Mit: Seebrücke Erfurt & Lager-Watch Thüringen

Für all diejenigen, die es nicht zum Filmabend geschafft haben - hier könnt ihr den Film online anschauen: No Lager -Nowhere!





artikel/Unterdessen/2021/10 Oktober/nolager-nowhere.jpg


20.10.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.