Mediathek

  • Die Verpfändung der Zukunft – Interview mit Robert Kurz

    Es wird viel über das Scheitern der Eurozone, die Staatsschulden- und Finanzkrise gesprochen. Was passiert jetzt mit den Griechen? Sogar die britische Regierung sagt, es braucht eine „Panzerabwehrrakete“, sonst drohe der Währungsunion das Aus. Radio F.R.E.I. spricht darüber mit Robert Kurz von der wertkritischen Initiative EXIT.

    10.10.2011 | 0 Kommentare

  • Interview mit Harald Welzer – „Der Zusammenbruch wird kommen“ ...

    ... meint der Sozialpsychologe und Autor Prof. Dr. Harald Welzer vom Kulturwissenschaftlichen Institut (KWI). Radio F.R.E.I. spricht mit Harald Welzer über Wachstumsdogma und den drohenden Zusammenbruch des Systems. Ist die Demokratie und der Rechtsstaat in Gefahr? Harald Welzer spricht über den Entzug von Zukunftschancen in dieser "hirnrissigen" Epoche und erklärt, wie die Gesellschaft und jeder Einzelne die Epochenschwelle überschreiten könnte.

    06.10.2011 | 3 Kommentare

  • Interview mit Roland R. Ropers

    Die Menschen haben ein Ohnmachtsgefühl, die Zeit der "Ichlinge" sei vorbei und Gewissheiten sind erschüttert, meinen Politiker in Sonntagsreden. Das kann Carsten Rose nicht glauben und spricht darüber mit dem Transformations-Philosophen & Publizisten Roland R. Ropers.
    Wofür oder wogegen lohnt es sich zu kämpfen? Ist die Demokratie und der Rechtsstaat gefährdet? Ist es besser in eine Partei einzutreten oder sich zurückzuziehen? Steht die Katastrophe bevor?

    04.10.2011 | 0 Kommentare

  • "Begehbares Gehirn" und Nachhaltigkeit als Phrase - Interview mit Reinhold Mau

    "Einfach Gut" heißt eine Agentur für Nachhaltigkeit aus Schmalkalden. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit? Was muss passieren, damit wir unsere Lebensstile und Gewohnheiten ändern? Sind wir in der Lage aus Fehlern zu lernen und gibt es den freien Willen?

    04.10.2011 | 0 Kommentare

  • Gespräch mit Manfred Paasch

    "Literarische Spaziergänge durch Erfurt" heißt das neue Buch von Manfred Paasch. Der 1961 geborene Ur-Erfurter hat sich auf eine spezielle Art mit der Geschichte der Landeshauptstadt beschäftigt. Radio F.R.E.I. spricht mit Manfred Paasch nicht nur über sein neues Buch, sondern auch über die mangelnde Literaturförderung in Erfurt.

    27.09.2011 | 0 Kommentare

  • Interview mit Friedel Hütz-Adams vom SÜDWIND-Institut

    Um eine gerechte Weltwirtschaft kümmert sich das Institut SÜDWIND. Radio F.R.E.I. spricht mit Friedel Hütz-Adams, der die Fragen stellt: Wo kommen unsere Rohstoffe her? Unter welchen Bedingungen werden sie hergestellt? Haben wir überhaupt Einfluss darauf? Was bedeutet Nachhaltigkeit in einem fairen Welthandel?

    25.09.2011 | 0 Kommentare

  • New York liegt im Elsass

    "Das ist Thüringen" - Das Wirtschaftsministerium und die neue Werbekampagne

    23.09.2011 | 2 Kommentare

  • Interview mit Wiglaf Droste

    Radio F.R.E.I. im Interview mit dem Autor und Sänger Wiglaf Droste über die Zumutungen des Papstbesuchs.

    23.09.2011 | 0 Kommentare

  • Gespräch mit dem Kabarettisten Ulf Annel

    Das Lachen und der Applaus sind für einen Menschen im Kabarett eine wichtige Sache. Ein Mensch, der seit 30 Jahren auf der Bühne steht, ist Ulf Annel. Carsten Rose spricht mit ihm über die Arbeit im Kabarett und Humor und diskutiert mit ihm über Freiheit, Mitte und Piraten. Außerdem äußert sich Ulf Annel zu seinem "Gute Laune-Büchlein" und dem Papstbesuch in Erfurt.

    20.09.2011 | 0 Kommentare

  • Rose im Land der Lotosblumen

    Eine Erfurter Delegation bereiste vom 11. bis 17. September die Erfurter Partnerstadt Xuzhou in China. Unter ihnen war Carsten Rose, der als Vertreter für die Bürgerstiftung Erfurt und Radio F.R.E.I. sich ein Bild von China machen wollte.

    11.09.2011 | 0 Kommentare

  • Computerspiele am Lagerfeuer - das Gamescamp

    Lagerfeuer und Wildwassertouren stehen wahrscheinlich nicht auf dem Programm aber spannend und interessant scheint es dennoch zu werden, das erste Gamescamp.

    09.09.2011 | 0 Kommentare

  • Eröffnung der Mikwe am 04. September: Interview mit dem Architekten Felix Flechtner

    Am 04. September 2011 wird die mittelalterliche Mikwe eingeweiht, die sich direkt in der Innenstadt Erfurts befindet. Eine Mikwe ist ein jüdisches Tauchbad, das der rituellen Reinigung dient. Neben der Synagoge und dem Friedhof gehört sie zu den wichtigsten Einrichtungen einer jüdischen Gemeinde. Das Netzwerk "Jüdisches Leben in Erfurt" wird somit um ein wichtiges Baudenkmal reicher. Aber die Mikwe war nicht so gut erhalten, deswegen brauchte es einen Schutzbau. Diese wurde realisiert von einer Architektengemeinschaft, den gildehaus.reich Architekten aus Weimar. Carsten Rose sprach dazu mit dem Architekten Felix Flechtner.

    02.09.2011 | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 ... 247 248 249 250 251 ... 274 275 276