Mediathek

Die ewige Baustelle Demokratie? - Interview mit dem Politikwissenschaftler und Publizist Dr. Serge Embacher

Demokratie heißt Kontroverse, heißt Bewegung, heißt Veränderung. Doch allzu lange schon stagnieren die politischen Institutionen, die staatlichen ebenso wie die zivilgesellschaftlichen. Nun präsentieren die Bürger die Rechnung: Parteienverdrossenheit, Wutbürgertum, aber auch das Erstarken von Sozialneid und Rassismus sind Symptome einer Gesellschaft, die ihre Vision verloren hat. Wo Selbstsucht statt Gemeinwohl regiert, wirken die zentrifugalen Kräfte einer entfesselten Ökonomie.


Hier runterladen!
artikel/Serge_Embacher.jpgRadio F.R.E.I. spricht mit Serge Embacher über die "Baustelle Demokratie". So heißt auch sein neues Buch in dem er die Hoffnung hegt, dass die Bürgergesellschaft unser Land revolutioniert.


Informationen zu Serge Embacher unter koerber-stiftung.de und serge-embacher.de






artikel/Systemkrise/Systemkrise Archiv mit Pfeil.png

Vormittags im Programm
28.03.2012

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.