Mediathek

Übergangsmagazin 14. Mai | „Straßennamen sind etwas Politisches ...“ | Interview mit Urs Lindner

Vor einigen Wochen starteten die beiden Initiativen „Schwarze Menschen in Deutschland“ und „Decolonize Erfurt“ eine Kampagne, die erreichen will, dass das Nettelbeckufer umbenannt wird in Gert-Schramm-Ufer. Anfang April veröffentlichten drei Wissenschaftler*innen, die an der Universität Erfurt und TU Braunschweig zu Kolonialgeschichte und Gerechtigkeitsfragen forschen und lehren, eine Stellungnahme zu einer möglichen Umbennenung.

Doro vom Jugendforum sprach mit Urs Lindner, Junior Fellow am Max-Weber-Kolleg und Mitglied bei Decolonize Erfurt, u.a. über die Hintergründe der Kamapagne und Reaktionen aus Politik und Bevölkerung.


> Download

Hier geht es zur Stellungnahme: Stellungnahme Umbenennung

PETITION Gert-Schramm-Ufer
HOMEPAGE Decolonize Erfurt




artikel/gert-schramm.jpg


14.05.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.