Mediathek

WhatsApp, Telegram oder doch besser Signal?

Mit Stephan Jauch vom Verein zur Förderung von Technikkultur in Erfurt e.V. haben wir darüber gesprochen, welche Messenger-Dienste aus heutiger Datenschutz- und Sicherheitsperspektive Sinn machen. Und wie Facebook über WhatsApp weiterhin immer mehr Datenmacht akkumuliert.
Außerdem: Corona-Warn-App viel besser als Luca?



Das Interview mit Stephan Jauch könnt ihr hier nachhören. Der Verein betreibt den Bytespeicher und einen Makerspace in Erfurt.

Download Interview

David Straub
13.05.

Kommentare

  1. Vielen Dank

    Ich habe auf Twitter die Quellen auch mal verlinkt: https://twitter.com/stephanjauch/status/1392788244337676290

    Stephan Jauch - 13.05., 12:40

  2. Hallo,
    sehr informativer Beitrag! Es gibt auch Messenger "Made in Germany", zB Chiffry aus Teutschenthal oder stashcat aus Hannover. Die sind wie Threema auch eher für firmeninterne Zusammenarbeit, Behörden und Schulen gedacht, und sehr datenschutzfreundlich.
    Schöne Grüße
    Peter

    Peter Rost - 13.05., 12:56

  3. Beste Erfahrung mit freien Messengern: Quicksy (quicksy.im), leider nur für Android, aber voll kompatibel zu Jabber, was für alle Plattformen existiert.

    Martin - 13.05., 14:23