Mediathek

Interview mit der "Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt“

Der Mord an George Floyd ist nicht nur ein erneuter Beweis für die tödlichen Folgen von Polizeigewalt und Rassismus und den USA, sondern hat auch in Deutschland Proteste ausgelöst. Trauer und Wut werden nicht nur in den USA, sondern auch in zahlreichen anderen Ländern auf die Straße getragen. Doch rassistische Polizeigewalt ist nicht nur ein Problem in den USA, auch in Deutschland findet „Racial Profiling“ statt und der Tod von Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle ist nur ein bekanntes Beispiel hierfür.



Radio F.R.E.I. sprach mit Johanna von der "Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt“


> Download


Tagesredaktion
10.06.

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.