Mediathek

  • TURINGIO INTERNACIA 107

    In unserem Esperantomagazin hören wir eine Vertonung eines Eichendorff-Gedichts (von K. Daletski) und eine Geschichte von Joachim Ringelnatz, mit interessanten Einsichten in das Theaterwesen im Thüringen der 1930-er Jahre, im deutschen Original und in der Esperantoübersetzung.

    05.10. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 106

    In unserem Esperantomagazin entdecken wir die Quelle für viele Ersterwähnungen thüringischer Orte, das Breviarium Lulli der Abtei Hersfeld. Auf dem Drahtesel begeben wir uns auf den Saale-Radweg zwischen Saalfeld und Jena und machen unterwegs Halt auf Schloß Weißenburg. Ludwig Tieck erzählt uns dann in einer Novelle etwas über eine Sommerreise - wo auch das Erfurter Kartäuserkloster eine wichtige Rolle spielt.

    07.09. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 105

    In unserem Esperantomagazin geht es heute - Bereich Kunstgeschichte - um die spätmittelalterliche Künstlerschule von Saalfeld und den Hl Severus und seinen Sarkophag in der Erfurter Severuskirche. Sommerzeit = Flugzeit: es folgen eine neue Esperantoübersetzung von "Wenn ich ein Vöglein wär" und eine Flugreise mit Else Ury von Erfurt nach Berlin im Jahre 1929 mit Zwischenstop in Halle. Die dauerte damals übrigens länger als eine ICE-Fahrt heute.

    03.08. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 104

    In unserem Esperantomagazin geht es heute ausschließlich um den heurigen Preisträger des Goethepreises der Stadt Frankfurt, D˛evad Karahasan. Jürgen Junker stellt ihn uns vor.

    06.07. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 103

    In unserem Esperantomagazin am Dreifaltigkeitssonntag hören wir Allgemeines über das Mysterium der Dreieinigkeit und besuchen die Dreifaltigkeitskirchen in Bad Langensalza und in Eisfeld. Eine neue Interpretation von Psalm 51,11-14 von C. Dalitz ist unser musikalischer Höhepunkt. Dann folgt ein gerechtfertigter, feministischer Aufschrei von Louise Aston.

    08.06. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 102

    In unserem Esperantomagazin hören wir ein Lied über den britischen Friedensaktivisten Brian Haw und Eröffnungsansprachen zum 4. Deutschen Esperantokongreß in Gotha im Jahre 1909. In unserer Bücherecke steht der österreichische Schriftsteller Robert Musil mit seinem "Mann ohne Eigenschaften" auf dem Programm, zweisprachig!

    04.05. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 101

    In unserem Esperantomagazin sind wir bei der (heuer ausgefallenen) Palmsonntagsprozession in Heilbad Heiligenstadt im katholischen Norden Thüringens, im Eichsfeld. Vorher gibt es vom Evangelisten Matthäus noch eine Stimmungsschilderung aus Jerusalem. Danach bringt uns August Trinius in zwei Sprachen bei, was echte "Rennsteigpoesie" ist. Die nächste Runst steht ja bald wieder an!

    06.04. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 100

    In unserem Esperantomagazin hören wir A. Steche mit einer Einschätzung zur Zukunft von Esperanto aus dem Jahr 1914. Dann besuchen wir Schloß Landsberg bei Meiningen. Und schließlich sind wir mit August Trinius zu Gast in Siebleben bei Gotha, im Hause des Schriftstellers Gustav Freytag.

    02.03. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 99

    In unserem Esperantomagazin hören wir eine Rede des sächsischen Politikers und Unternehmers Albert Steche für Esperanto aus dem Jahr 1914 und eine Erzählung des Thüringer-Wald-Poeten August Trinius, wo es vornehmlich um Schloß Altenstein geht.

    03.02. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 98

    In unserem Esperantomagazin widmen wir uns zuerst der spannenden Geschichte des 2007 (leider) abgerissenen Volkshauses "Zum Mohren" in Gotha: dort übernachteten u.a. Goethe und Napoleon, dort wurde sozialdemokratische Parteigeschichte geschrieben. Dann gibt es, in zwei Sprachen, eine Geschichte von Ricarda Huch über den Jesuiten Friedrich von Spee, der sich gegen die Hexenverfolgungen einsetzte.

    06.01. | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 97

    In unserem Esperantomagazin gehen wir auf dem Erfurter Adventsmarkt spazieren und fahren mit dem Zug nach Probstzella: dort gibt es ein Bauhausjuwel, das "Haus des Volkes". 2019 ist ja bekanntlich Bauhaus-Jubliläumsjahr. Danach begleiten wir eine lustige Schar gemeinsam mit Else Ury hinauf auf die Wartburg in Eisenach.

    02.12.2019 | 0 Kommentare

  • TURINGIO INTERNACIA 96

    In unserem Esperantomagazin fahren wir mit der Eisenbahn nach Bad Sulza. Dann geht es kriegerisch zu: es kommen die Friedenskämpfer Bertha von Suttner und Wolfgang Borchert zu Wort. Und schließlich lesen wir im "Esperantisto", daß Geldmittel für den "Kampf für Esperanto" bereits von Anfang an knapp waren ...

    04.11.2019 | 0 Kommentare

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 8 9 10